Halloween Burger

Zubereitungszeit
90 Minuten plus Einweich- & Kochzeit für die Kichererbsen
Rezept für
6 bis 8 kleinere Burger
Saison
Sommer, Herbst, Winter
Schlagworte
Jause, Kinder, vegan
Burger, der wie ein Monster dekoriert ist.

Zutaten

Burgerweckerl

  • z.B. Ciabattaweckerl oder kerniges Gebäck

Burger-Laibchen:

Kürbis-Humus:

Zutaten zum Füllen:

Zubereitung

Burger-Laibchen:

Wasser einem Topf zum kochen bringen, Haferflocken kurz aufkochen, anschließend zugedeckt auskühlen lassen. Sonnenblumenkerne ohne Fett anrösten, bis sie kernig duften. Zwiebel und Knoblauch klein hacken und im Öl anrösten.

Dann mit dem Ei, dem Grillgewürz, gehackter Petersilie, Sonnenblumenkernen und den gequellten Haferflocken vermengen. Falls der Teig noch sehr weich ist, kann man Brösel unterrühren, bis er etwas fester ist.

Aus dem Teig kompakte Laibchen formen und sie in Bröseln vorsichtig wälzen. Die Laibchen in einer Pfanne mit heißem Öl auf beiden Seiten anbraten. Wenn sie knusprig braun sind, sind sie fertig.

Kürbis-Humus:

Kürbis waschen, entkernen in grobe Würfel schneiden und ca. 10 Minuten in etwas Wasser weich kochen.

Die Kichererbsen über Nacht einweichen, abseihen, 30 Minuten in gesalzenem Wasser kochen und weitere 30 Minuten zugedeckt quellen lassen. Vom Kochwasser ein wenig zur Seite geben.

nun alle Zutaten für den Humus in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab pürieren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Bei Bedarf noch etwas Kochwasser hinzugeben und mit den Gewürzen nochmals abschmecken.

Burger zusammensetzen:

Die Weckerl auf der Innenseite toasten, anschließend die Zutaten schichten:

zuerst mit Kürbis-Hummus bestreichen, die Laibchen daraufsetzen, mit Paprika und Essiggurkerl belegen, den Weckerl-Deckel darauf setzen und mit den Oliven und Zahnstochern als "Augen" dekorieren.

Mahlzeit!

Bio ist besser - bevorzugen Sie beim Einkauf Bio-Produkte aus der Region.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Rezepte der Umweltberater*innen

Rezept-Tipps von den Umweltberater*innen

Ja, es ist möglich, den eigenen Speiseplan abwechslungsreich zu gestalten und dabei auch noch auf regionale, saisonale und weniger tierische Zutaten zu achten. Jede Woche verraten unsere Umweltberater*innen einen persönlichen Rezept-Tipp.

Rezeptesuchbild

Rezepte der Saison - Kochen mit Genuss!

Rezeptideen für jede Jahreszeit mit regionalen und biologischen Zutaten.

WildeSachen-cover-web

Wilde Sachen zum Selbermachen

€  4,50 zzgl. Versandkosten
Würzige Zutaten

5 x Würztipps für die fleischfreie Küche

Raffinierte Würze gibt fleischloser Kost einen intensiven Geschmack wie Fleisch. Mit ein paar kleinen Tricks zaubern Sie unglaubliches Aroma auf den Teller.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen