www.umweltberatung.at

Informationen zu Feinstaub

Links zu Informationen zum Thema Feinstaub

Auspuff_markus-maxian-die-umweltberatung

DIE UMWELTBERATUNG bietet selbst keine Beratungen zum Thema Feinstaub an. Bitte nutzen Sie die Informationen unter folgenden Links:

Was Sie zur Reduktion der Feinstaubbelastung tun können:

  • Sparen Sie Heizenergie: Beheizen Sie jeden Raum nur so viel, wie es für Ihr Wohlbefinden notwendig ist. Gut wärmegedämmte Gebäude sparen nicht nur Energiekosten sondern auch Feinstaubemissionen.

  • Reduzieren Sie Ihren Stromverbrauch. Praktische Tipps dazu finden Sie in unserem Infoblatt „Strom sparen im Haushalt“. Strom aus Kohlekraftwerken verursacht erhebliche Feinstaubemissionen. Steigen sie auf Ökostrom um.

  • Gehen Sie zu Fuß oder fahren Sie mit dem Rad und nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel.

  • Ersetzen Sie Heizkessel und Öfen durch effiziente und emissionsarme Geräte. Noch besser ist der Umstieg auf Fernwärme und die Anschaffung von thermischen Solaranlagen.

  • Verzichten Sie auf Komfortöfen (Zweitheizungen) für feste Brennstoffe

Feinstaubbelastung in Innenräumen reduzieren

  • Rauchfreie Zone: Tabakrauch erhöht die Feinstaubkonzentration um ein Vielfaches.
  • Lassen Sie sämtliche Raumheizgeräte und Geräte zur Warmwasserbereitung regelmäßig warten.

  • Verbrennen Sie in Kleinfeuerungsanlagen nur die dafür vorgesehen Brennstoffe.

  • Lüften Sie mehrmals täglich kurz. Lüften Sie bevorzugt zu verkehrsarmen Tageszeiten.