www.umweltberatung.at

Klimaanlage in Grün: Gebäudebegrünung

Begrünte Gebäude heben die Lebensqualität auf vielfältige Weise, gerade im Sommer wirken sie in Städten als natürliche Mikroklimaanlage. DIE UMWELTBERATUNG unterstützt Sie bei der Umsetzung mit kostenloser Beratung. 

Facebook
Fassadengrün

Gerade in Corona-Zeiten tut es gut, positive Pläne zu schmieden und zum Beispiel eine lang ersehnte Fassadenbegrünung umzusetzen. Je mehr Grün in der Stadt, desto weniger Hitze im Sommer. 

Die Vorteile der Begrünung von Fassaden, Dächern und Innenhöfen liegen auf der Hand:

  • kühlender Effekt durch Beschattung der Oberflächen
  • Blätter binden Feinstaub
  • angenehmes Kleinklima durch mehr Luftfeuchtigkeit
  • Erhöhung der Artenvielfalt
  • Wohlbefinden und Lebensqualität der Bewohner*innen steigen
  • Gebäude werden langfristig aufgewertet

Kostenlose telefonische Beratung zu Planung und Förderungen

Um ein optimales Ergebnis bei der Begrünung von Gebäuden zu erzielen, klärt DIE UMWELTBERATUNG im telefonischen Beratungsgespräch, welches Begrünungssystem den Voraussetzungen des Gebäudes am besten entspricht. Neben gestalterischen Fragen wie Befestigungssysteme oder Pflanzenwahl, müssen auch notwendige behördliche Genehmigungen geklärt werden. Für Begrünungsmaßnahmen können Förderungen der Stadt Wien - Umweltschutz beantragt werden, alle Voraussetzungen dafür klären Expert*innen von DIE UMWELTBERATUNG im Vorhinein.

Fassadenbegrünung

Grundsätzlich wird zwischen bodengebundener Bepflanzung und fassadengebundener Bepflanzung unterschieden. Bei der bodengebundenen Form wachsen Pflanzen direkt im Erdreich oder in Trögen vom Boden aus die Fassade hoch. Ist dies nicht möglich, so können Pflanztröge an der Fassade in unterschiedlicher Höhe angebracht werden. Veitschii oder Kletterhortensie klettern direkt an der Fassade hinauf. Wisteria, Clematis oder Geißblatt wachsen an Gerüsten oder Seilen empor.

Innenhofbegrünung

Neben Zierpflanzen wie Sommerblumen und Stauden können auch Obst und Gemüse in Innenhöfen angebaut werden. Dazu wird entweder verbaute Fläche entsiegelt oder auf der versiegelten Fläche werden Hochbeete und große Pflanzkübel aufgestellt.

Dachbegrünung

Bei vielen Gebäuden gibt es auch die Möglichkeit zur Dachbegrünung. Gründächer speichern Regenwasser und wirken durch die Verdunstung der Hitze in der Stadt entgegen. Sie schaffen wertvollen Lebensraum für Tiere und Pflanzen im urbanen Bereich. Dächer können entweder extensiv begrünt werden, dann sind sie nur zu Pflegezwecken betretbar, oder intensiv, sozusagen als Garten in der Höhe.

Weitere Informationen

DIE UMWELTBERATUNG bietet die kostenlose, individuelle Beratung zur Gebäudebegrünung im Auftrag der Stadt Wien – Umweltschutz an. Die Beratung beinhaltet Informationen zur Fassaden-, Innenhof- und Dachbegrünung inklusive Fördermöglichkeiten. Vereinbarung eines Beratungstermines unter 01 803 32 32 oder service@umweltberatung.at.

Die Lokale Agenda 21 bietet auf ihrer Website Videos von Vorträgen zur Gebäude- und Innenhofbegrünung.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen