Kräutersirup

Zubereitungszeit
120 Minuten plus 3 Tage Einwirkzeit
Rezept für
3 Liter            
Saison
Frühling
Schlagworte
Getränke, Konservierung
Krauetersirup_gWittner_dieumweltberatung-web

Zutaten

  • 10 große Holunderblütendolden
  • 10 Akazienblüten
  • handvoll Pefferminzblätter
  • handvoll Blätter Zitronenmelisse
  • ein paar Blätter Salbei
  • 3 Bio-Zitronen
  • 2 kg feiner Kristallzucker
  • 2 L Wasser
  • 3 EL Zitronensäure

Zubereitung

Blüten und Kräuter sammeln und gleich vor Ort von Insekten befreien. Die Blüten keinesfalls abwaschen, da sonst auch das Aroma abgewaschen wird.

Die gesammelten Blüten und Kräuter in ein großes Gefäß, wie zum Beispiel Gurken- oder Einmachglas, legen, mit Zitronensäure bestreuen und mit Wasser aufgießen.

Die Zitronen waschen, in Scheiben schneiden und oben drauf gelegt. Das Gefäß schließen und den Ansatz bei kühler Zimmertemperatur 2-3 Tage lang ziehen lassen.

Danach die Zitronen auspressen und den gesamten Ansatz zuerst durch ein Sieb und anschließend durch ein sauberes Küchentuch gießen. Den Zucker zum Saft rühren, in einem Topf erhitzen und kurz aufkochen - das verlängert die Haltbarkeit. 

Anschließend den Kräutersirup in saubere Flaschen abfüllen, verschließen und kühl lagern.  

Tipp: Der Sirup wird cirka im Verhältniss von 1:7 mit Wasser verdünnt und getrunken

Weitere Informationen

rezepte, saft, Almdudlergeschmack, Kräutersaft, Akaziensirup, Robiniensirup

checkliste

Checkliste für ein nachhaltiges Festessen

Durch die bewusste Wahl von ökologisch hergestellten, saisonalen Lebensmitteln wird das Klima nachhaltig geschützt. Die Checkliste hilft bei der Planung Ihres köstlichen Festmenüs.

natuerlich-gut-teller-cover

Der "natürlich gut Teller"

€  14,30 zzgl. Versandkosten
€  4,50 zzgl. Versandkosten
Saisonkalender_COVER_web

Obst und Gemüse Saisonkalender

gratis zzgl. Versandkosten