www.umweltberatung.at

Lifehacks für TüftlerInnen und BastlerInnen

Elektrogeräte schon bei den kleinsten Gebrechen durch ein neues ersetzen? Nein! Im Wettbewerb #lifehacks für MUTTER ERDE suchen wir Tricks, mit denen Elektrogeräte möglichst lange genutzt werden können oder aus einem alten Gerät etwas nützliches Neues wird.

Elektrogeräte

Die Waschmaschine streikt? Der Geschirrspüler verweigert seinen Dienst oder das Smartphone Display bleibt schwarz? Schnell landen in solchen Fällen unsere hilfreichen Alltagsbegleiter leichtfertig auf dem Müll. Dabei würde oft ein Griff zum guten alten Schraubenzieher, ein Makeover in einem Reparatur Café oder eine kurze Reha in einer Werkstatt reichen, damit’s länger hält. Länger nutzen statt neu kaufen lautet die Zauberformel – das spart Ressourcen, schont die Umwelt und die Geldbörse.

#lifehacks für Mutter Erde: tolle Preise winken

Anschauliche Fotoserien oder kurze Videos, die zeigen wie man Elektrogeräte gut warten und länger nutzen oder was sinnvolles Neues draus machen kann, haben jetzt sogar die Chance auf schöne Preise: vom Urlaub im BIO HOTEL bis zu stylishen trash_design-Produkten. Also einfach schnell ein Video drehen oder eine Fotoserie machen, bis 11. Juni 2019 läuft der Wettbewerb #lifehacks für MUTTER ERDE. Details unter www.umweltberatung.at/lifehacks

Warum die Müllberge wachsen

Gute Wartung und Reparatur sind notwendiger denn je, denn der globale Ressourcenverbrauch steigt seit der Industrialisierung ständig an. Allein in Österreich werden jährlich knapp 56 Millionen Tonnen Müll produziert, nur rund 10 Prozent davon werden wiederverwertet.

Ein großer Teil des produzierten Mülls geht auf das Konto von Elektrogeräten. Wussten Sie zum Beispiel, dass in Österreich jährlich rund 208.000 Tonnen Elektro- und Elektronikgeräte gekauft werden? Das entspricht in etwa dem Gewicht von 1.440 Blauwalen! Außerdem werden jährlich rund 1,5 Milliarden (!!) Smartphones weltweit hergestellt!  Der Rohstoff-Abbau für all diese Geräte führt neben negativen Umweltauswirkungen oft auch zu sozialen Problemen wie etwa schlechten Arbeitsbedingungen und Verletzungen der Menschenrechte.

Schon beim Kauf von Dingen können Sie einiges richtigmachen: Es zahlt sich aus auf hochwertige Produkte zu setzen, die länger halten und gegebenenfalls auch repariert werden können. Das würde auch Oscar Wilde gefallen, der schon früh kritisierte: „Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert.“

Warten ist besser als neu kaufen

Jeder kann durch ein paar einfache Handgriffe viele Schäden an Geräten schon vermeiden bevor sie überhaupt auftreten! Das erspart den Gang zur Reparaturwerkstatt oder gar den Neukauf und schont somit Ressourcen und die Geldbörse. So vermeidet die richtige Programmwahl die vorzeitige Abnutzung der Waschmaschine und die regelmäßige Reinigung von Filtern die Verstopfung des Geschirrspülers. Das sachgerechte Sauberhalten von Kaffeemaschinen beugt lästigem Schimmel und Defekten vor. Viele weitere hilfreiche Profi-Tipps rund um Wartung und Pflege von Geräten finden Sie in der Wiener Reparaturfibel.

Reparieren statt Wegwerfen

Frei nach dem Motto „Reparieren statt wegwerfen“ wollen immer mehr Menschen kaputte Geräte nicht vorschnell durch ein Neues ersetzen, sondern reparieren lassen. Zum Glück gibt es noch zahlreiche Reparatur-Profis, die sich mit viel Know-how, Leidenschaft und Kreativität auf Fehlersuche begeben und Geräten durch eine sachkundige Reparatur zu neuem Leben verhelfen.

Hier finden Sie den passenden Profi-Betrieb für Ihre Reparatur:

Gemeinsam reparieren (lernen)

Reparatur Cafés, Initiativen und offene Werkstätten boomen - und das ist gut so! Hier finden alle, die gerne selber reparieren möchten, Platz, passendes Werkzeug und Unterstützung. Gemeinsam schraubt es sich einfach gleich besser! Aktuelle Termine rund ums Reparieren in Wien finden Sie im Reparaturnetzwerk Wien. Adressen von Reparaturinitiativen gibt es auch im Adressteil der Wiener Reparaturfibel kostenlos herunterzuladen.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG

+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at
www.umweltberatung.at