www.umweltberatung.at

Mini-Zwiebelpizza

Zubereitungszeit
75 Minuten
Rezept für
12 Stück
Saison
Sommer, Herbst
Schlagworte
Hauptspeisen, Vorspeisen, Vegetarisch
Mini-Zwiebelpizza

Zutaten

Belag

Zubereitung

Für den Teig die Germ zerbröseln und im lauwarmen Wasser auflösen. Weizen- und Buchweizenmehl, Koriander und Kräutersalz in einer Rührschüssel vermischen. Küchenwarme Butter, Olivenöl und aufgelöste Germ der Mehlmischung zugeben. Alle Zutaten gut verkneten, mit einem Tuch zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten rasten lassen. Inzwischen Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Mozzarella in Streifen schneiden. Basilikum fein hacken. Paradeismark mit ca. 3 EL Wasser verrühren und mit Salz, Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch würzen. Backrohr auf 200 °C vorheizen.
Teig auf einer mit Mehl bestaubten Arbeitsfläche messerrückendick ausrollen, mit einem runden Ausstecher Scheiben von ca. 10 cm Durchmesser ausstechen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Teigscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Teigreste nochmals durchkneten, ausrollen und Scheiben ausstechen.
Teig mit der Paradeisermischung gleichmäßig bestreichen, mit Zwiebelringen und Mozzarella belegen und gehacktes Basilikum darüber streuen. Auf der mittleren Backrohrschiene etwa 20 Minuten überbacken.
Tipp: Wenn es einmal schneller gehen soll: Scheiben Vollkorntoast belegen und überbacken !

Tipp: Bio ist besser - bevorzugen Sie beim Einkauf Bio-Produkte aus der Region.

checkliste

Checkliste für ein nachhaltiges Festessen

Auch beim Feiern lässt sich die Umwelt gut schützen. Unsere Checkliste hilft dabei.

Saisonale Rezepte

Rezepte der Saison - Kochen mit Genuss!

Rezeptideen für jede Jahreszeit:

WildeSachen-cover-web

Wilde Sachen zum Selbermachen

€  4,50 zzgl. Versandkosten
Saisonkalender

Poster Obst und Gemüse Saisonkalender

gratis zzgl. Versandkosten

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen