Neu: Energieberater*innen-Fortgeschrittenenkurs „urban“

Medieninformation: DIE UMWELTBERATUNG bietet im Herbst einen neuen Kurs an, in dem Energieberater*innen speziell für den städtischen Raum ausgebildet werden. 25. Juni 2024

Fassaden von Gründerzeithäusern

Die Ansprüche an Energieberater*innen sind in der Stadt andere als bei ländlichen Bauprojekten. Deshalb war es höchste Zeit, einen Fortgeschrittenenkurs anzubieten, der Energieberater*innen das Handwerkszeug für Energieberatungen im urbanen Raum gibt. DIE UMWELTBERATUNG hat das neue Ausbildungsformat, beauftragt von der Abteilung Energieplanung der Stadt Wien, in Kooperation mit der Hauskunft, einem Service des wohnfonds_wien entwickelt. Beim ersten Kurs, der im September 2024 startet, sind noch wenige Plätze frei. www.umweltberatung.at/eba-urban

Energieeffizientes Bauen und Sanieren trägt maßgeblich zu behaglichem Wohnen und Klimaschutz bei und will gut geplant sein. Im neuen Energieberater*innen-Fortgeschrittenenkurs „urban“ sind die Inhalte speziell für Berater*innen im städtischen Umfeld aufbereitet worden. „Die Energieberater*innen bekommen mit dieser Ausbildung das Know-how um mitzuhelfen, die Städte klimafit zu machen. DIE UMWELTBERATUNG wird den Kurs künftig ein- bis zweimal jährlich anbieten“, erklärt Claus Hollweck, Energieberater von DIE UMWELTBERATUNG.

Kooperationspartner*innen von DIE UMWELTBERATUNG sind die Abteilung Energieplanung der Stadt Wien, die Hauskunft Wien und die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Zinshäuser als wertvolles Energiedepot in der Stadt

Der Bau von Häusern braucht viel Energie und Material. Die Sanierung und energetische Optimierung der Gründerzeithäuser ist daher das Gebot der Stunde. Für den Energieberater*innen-Fortgeschrittenenkurs „urban“ wurden die allgemeinen Themen der Energieberatung um spezielle Informationen zum städtischen Wohnbau erweitert. Dazu gehören zum Beispiel Dämmung in Schutzzonen, Zentralisierung der Heizung in Mehrfamilienhäusern, Ausbau von Wärmenetzen und rechtliche Grundlagen zur Umsetzung von Maßnahmen, um raus aus Öl und Gas zu kommen.
Start des ersten Kurses ist am 24. September 2024. Der Kurs dauert ein halbes Jahr und findet geblockt an 3 Tagen im Monat statt. Es gibt noch wenige freie Plätze.

Aufbau des Kurses

Beim F-Kurs (Fortgeschrittenen-Kurs) referieren Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis in 120 Unterrichtseinheiten grundlegende und vertiefende Inhalte der Energieberatung. Zusätzlich schreiben die Teilnehmenden eine selbständige Projektarbeit und führen unter fachkundiger Betreuung sechs Beratungen durch. Der Kurs und die kommissionelle Abschlussprüfung entsprechen den Standards der Arbeitsgemeinschaft Energieberater*innen-Ausbildung - ARGE EBA.

Berufsfelder und Voraussetzung

Das erworbene Wissen kann in vielen Bereichen der Baubranche sowie der Energie- und Immobilienwirtschaft angewandt werden. Voraussetzung für die Teilnahme ist der erfolgreiche Abschluss des Energieberater*innen-A-Kurses.

Weitere Informationen

Beim ersten Energieberater*innen-Fortgeschrittenenkurs "urban", der am 24. September 2024 startet, sind noch wenige freie Plätze frei. Informationen zum Kurs gibt es auf www.umweltberatung.at/eba-urban und an der Hotline von DIE UMWELTBERATUNG unter 01 803 32 32.

Portrait
Sabine Seidl

DIin Sabine Seidl
DIE UMWELTBERATUNG

Telefon: 01 803 32 32 - 72
mobil: 0699 189 174 65
sabine.seidl@umweltberatung.at

Das Foto ist zur Verwendung freigegeben, wenn im Beitrag DIE UMWELTBERATUNG erwähnt und die Fotoquelle angeben wird. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein hochauflösendes Bild benötigen.

Presseaussendungen abonnieren

DIE UMWELTBERATUNG ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Stadt Wien - Umweltschutz.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen