Ochsenschlepp-Ragout

Zubereitungszeit
30 Minuten Garzeit 3 Stunden
Rezept für
4
Saison
Frühling, Sommer, Herbst, Winter
Schlagworte
Hauptspeisen, mit Fleisch
Ochsenschlepp-Ragout

Zutaten

  • 1 kg Ochsenschlepp
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 1/4 Knolle Sellerie
  • 100 g Champignons
  • 20 g Tomatenmark
  • 1 Flasche trockenen Rotwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 Wacholderbeeren
  • 2 Pimentkörner
  • Liebstöckel
  • Bohnenkraut
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl zum Braten
  • 200 g speckige Erdäpfel

Zubereitung

Zwiebel schälen, grob würfeln und in einem Bräter mit Öl glasig anrösten. Ochsenschlepp dazugeben und scharf anbraten. Tomatenmark zugeben und kurz mitbraten. Mit einer halben Flasche Rotwein ablöschen und alle Gewürze in einem Gewürzei (ev. Teesieb) zugeben, Wacholderbeeren zuvor andrücken. Sellerie schälen, Lauch längs halbieren und zugeben. Alles aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze für etwa 3 Stunden garen. Karotten schälen, Champignons waschen und vierteln und etwa 40 Minuten vor dem Ende der Garzeit zugeben. Sellerie und Lauch sowie das Gewürzei werden vor dem Servieren wieder entfernt. Abschmecken mit Salz und Pfeffer. Als Beilage passen gegrillte Erdäpfelscheiben. Dazu die Erdäpfel waschen und in 1 cm breite Scheiben schneiden. Diese für 20 Minuten im Plattengrill braten.

Bio ist besser - bevorzugen Sie beim Einkauf Bio-Produkte aus der Region.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Rezepte der Umweltberater*innen

Rezept-Tipps von den Umweltberater*innen

Ja, es ist möglich, den eigenen Speiseplan abwechslungsreich zu gestalten und dabei auch noch auf regionale, saisonale und weniger tierische Zutaten zu achten. Jede Woche verraten unsere Umweltberater*innen einen persönlichen Rezept-Tipp.

Rezeptesuchbild

Rezepte der Saison - Kochen mit Genuss!

Rezeptideen für jede Jahreszeit mit regionalen und biologischen Zutaten.

WildeSachen-cover-web

Wilde Sachen zum Selbermachen

€  4,50 zzgl. Versandkosten
Würzige Zutaten

5 x Würztipps für die fleischfreie Küche

Raffinierte Würze gibt fleischloser Kost einen intensiven Geschmack wie Fleisch. Mit ein paar kleinen Tricks zaubern Sie unglaubliches Aroma auf den Teller.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen