www.umweltberatung.at

Palmöldiät - die Bilanz

Umweltberaterin Michaela Knieli is(s)t eine Woche lang auf Palmöldiät:
Tag 7 - die Bilanz

Facebook
Dschungel-Laos_5_Sabine-Seidl_die-umweltberatung.JPG

Alle Lebensmittel genau unter die Lupe nehmen ist anfangs mühsam, doch schon nach drei Tagen weiß man sehr genau wo Palmöl drin steckt. Es ist mir gelungen - vom Frühstück bis Abendessen ist jetzt alles regenwaldschonend optimiert. Dabei setze ich auf Selbstgemachtes und verzichte auf Fertigprodukte.

Ausreißer wird´s zwar immer wieder geben, aber auf Palmfett zu verzichten, bringt´s  nicht nur für den Regenwald. Palmöl ist vor allem Bestandteil von industriell verarbeiteten Produkten, diese sollten sowieso nur selten auf dem Speiseplan stehen.

Bio essen ist gut – doch wer garantiert umweltschonend produzierte Lebensmittel essen will, muss auch auf Palmfett verzichten. Und Fett sparen hilft bekannterweise nicht nur dem Regenwald – so garantiert die Palmöldiät sowohl Bikinifigur als auch ein gutes Klima! :-)

Mehr Infos zur Palmöldiät

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen