www.umweltberatung.at

Paradeiskraut

Zubereitungszeit
60 Minuten
Rezept für
4 Personen
Saison
Sommer, Herbst
Schlagworte
Beilagen, Hauptspeisen, Vegan
Facebook
Paradeiskraut

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 mittlerer Krautkopf
  • 4 Paradeiser
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Becher Sauerrahm oder Sojajoghurt
  • 2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Kümmel
  • 1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • Mehl zum Binden
  • eventuell 200 g Dürre Wurst im Ganzen

Zubereitung

Kraut und Zwiebel schneiden, Zwiebel anrösten, das Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Kraut dazugeben, mit 1/16 l Wasser aufgießen, Salz und Kümmel dazugeben.

Paradeiser waschen, grob schneiden und mit dem Kraut ca. 40 Minuten Dünsten. Gedünstetes Kraut mit Sauerrahm bzw. Sojajoghurt, Paprikapulver und Pfeffer abschmecken und mit wenig Mehl binden.

Wer einen intensiveren Geschmack möchte, kann eine Dürre Wurst dazugeben. Einfach die Wurst würfelig schneiden und kurz im Paradeiskraut aufkochen.

Tipp: Das Paradeiskraut kann sowohl als Hautpspeise mit Erdäpfeln oder Polenta oder auch als Beilage zu Fleisch oder Fisch serviert werden!

Tipp: Bio ist besser - bevorzugen Sie beim Einkauf Bio-Produkte aus der Region.

Saisonale Rezepte

Rezepte der Saison - Kochen mit Genuss!

Rezeptideen für jede Jahreszeit:

WildeSachen-cover-web

Wilde Sachen zum Selbermachen

€  4,50 zzgl. Versandkosten
Saisonkalender

Poster Obst und Gemüse Saisonkalender

gratis zzgl. Versandkosten
Würzige Zutaten

5 x Würztipps für die fleischfreie Küche

Raffinierte Würze gibt fleischloser Kost einen intensiven Geschmack wie Fleisch. Mit ein paar kleinen Tricks zaubern Sie unglaubliches Aroma auf den Teller.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen