www.umweltberatung.at

Gänseblümchen für einen zarten Teint

Eine Gesichtsmaske aus frisch gepflückten Gänseblümchen hemmt Entzündungen. Medieninformation DIE UMWELTBERATUNG, 26. März 2018

gaensebluemchen-gerda-huefing-die-umweltberatung

Gänseblümchen wachsen fast das ganze Jahr in Gärten und Parks und haben es in sich. Sie bereichern nicht nur die Küche, sondern pflegen auch unsere Haut. Ihre Inhaltstoffe wirken entzündungshemmend und sind für empfindliche Haut geeignet. Eine Gesichtsmaske aus Gänseblümchen kann nach einem einfachen Rezept selbst zubereitet werden. Viele weitere Rezepte für Kosmetik aus natürlichen Zutaten bietet DIE UMWELTBERATUNG auf www.umweltberatung.at/naturkosmetik.

Mit wenigen Zutaten sind die Gänseblümchenmaske und andere Kosmetika zum natürlichen Verwöhnen der Haut rasch hergestellt – frei von bedenklichen Konservierungsstoffen, Farb- und Duftstoffen.  „Die selbstgemachte Gänseblümchenmaske enthält alles, was unsere Haut braucht. Und sie ist frei von Inhaltsstoffen, die unserer Gesundheit schaden“, erklärt Mag.a Sandra Papes, MSc, Naturkosmetikexpertin von DIE UMWELTBERATUNG.

Gesichtsmaske selbst gemacht

Zutaten:

  • 1 El frische, geschnittene Gänseblümchenblüten
  • 1 El grüne Tonerde
  • 1 Tl Bio-Honig
  • 50 ml Leitungswasser

Zubereitung:

Die Gänseblümchen frisch pflücken. Ein Esslöffel geschnittene Gänseblümchen wird mit 50 ml kochendem Wasser übergossen. Nach einer halben Stunde den Gänseblümchentee abseihen, die Flüssigkeit mit einem Esslöffel grüner Tonerde und einem Teelöffel Bio-Honig zu einem glatten Brei mischen – fertig! Die Maske auf das gereinigte Gesicht auftragen und etwa 15 Minuten einwirken lassen, danach mit lauwarmen Wasser abspülen.

Sammeln zu allen Jahreszeiten

Gänseblümchen sind das ganze Jahr hindurch zu finden, außer wenn sie unter einer Schneedecke schlummern. Als Sammelorte eignen sich neben dem eigenen Garten auch Spielplätze sehr gut, weil dort weder Hunde unterwegs sind noch Pflanzengifte ausgebracht werden.

Auf die Inhaltsstoffe kommt es an

Gänseblümchen in der Gesichtsmaske wirken entzündungshemmend. Grüne Tonerde oder Mineralerde bindet Schadstoffe und ist frei von chemischen Zusatzstoffen. Sie hilft bei der Reinigung von unreiner und zu Akne neigender Haut. Bio-Honig wirkt antibakteriell, glättend,beruhigend und unterstützt die Selbstheilung der Haut.

Weitere Informationen

Das Infoblatt „Naturkosmetik selbstgemacht“ bietet weitere einfache Rezepte zum Herstellen von natürlicher Kosmetik und kann auf www.umweltberatung.at/naturkosmetik kostenlos heruntergeladen werden. DIE UMWELTBERATUNG hat das Infoblatt in Zusammenarbeit mit Gabriela Nedoma nach den Kriterien der Grünen Kosmetik erstellt. Grüne Kosmetik sind Hautpflegeprodukte, die mit essbaren, regionalen und vollwertigen Bio-Rohstoffen aus Küche, Garten und Natur selbst zubereitet werden.

Beratung zu Kosmetik aus natürlichen Zutaten bietet DIE UMWELTBERATUNG an ihrer Hotline 01 803 32 32.

Das Rezept für die Gänseblümchenmaske stammt aus dem Buch „Vegane Kosmetik“ von Gabriela Nedoma & Siegrid Hirsch, Freya Verlag, 2016. DIE UMWELTBERATUNG hat den dort verwendeten Agavendicksaft durch das regionale Produkt Bio-Honig ersetzt.

Sabine Seidl

DIin Sabine Seidl
DIE UMWELTBERATUNG

Telefon: 01 803 32 32 - 72
mobil: 0699 189 174 65
sabine.seidl@umweltberatung.at
www.umweltberatung.at

Presseaussendungen abonnieren

Das Foto ist zur Verwendung freigegeben, wenn im Beitrag DIE UMWELTBERATUNG erwähnt und die Fotoquelle angeben wird. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein hochauflösendes Bild benötigen.

DIE UMWELTBERATUNG ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.

Presse

Medieninformationen zu den Themen ökologisches Bauen und Wohnen, Energieberatung, Ernährung, Öko-Textilien, Abfallvermeidung und Ressourcenschonung, Chemie und Reinigung, naturnahes Gärtnern, Stadtökologie und Naturkosmetik.

Wir haben Tipps für alle, die ökologisch leben und nachhaltig wirtschaften wollen. Wir beraten private Haushalte, Bildungseinrichtungen, Instutionen und Betriebe.