www.umweltberatung.at

Regionale Lebensmittel, gleich um's Eck

Regionale Lebensmittel direkt bei den Produzent*innen einzukaufen, bringt besonderen Genuss. Die Möglichkeiten dafür sind vielfältig: ob direkt beim Betrieb, auf dem Markt, online oder beim Selbstbedienungscontainer. DIE UMWELTBERATUNG gibt einen Überblick.

Facebook
kuerbisse-am-markt_dragana-todorovic

Seit Beginn der Coronakrise haben Produkte aus der Region an Bedeutung gewonnen. Mit der neuen Seite über regionale Einkaufsadressen erleichtert DIE UMWELTBERATUNG die Versorgung mit regionalen Produkten. Das Gute liegt oft näher, als man denkt – auch mitten in der Stadt gibt es ein tolles Angebot von Landwirt*innen aus der Umgebung.  Regional einkaufen schafft Arbeitsplätze in der unmittelbaren Umgebung und vermeidet lange Transportwege, und dadurch lange Staus auf der Autobahn und Abgase in der Luft. Regional einzukaufen ist also ein Mehrwert für die gesamte Region!

Bio bevorzugen

Wer außerdem Bio aus der Region kauft, reduziert zusätzlich den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden in der eigenen Umgebung. Das ist ein wesentlicher Beitrag zur Artenvielfalt, zum Klimaschutz und auch für die eigene Gesundheit.

Pestizide verbreiten sich durch die Luft kilometerweit und lassen sich praktisch überall, auch in Städten, nachweisen. Das beweist das Umweltinstitut München in seiner aktuellen Studie über die Pestizidbelastung der Luft. Jeder Hektar Ackerfläche, der ohne chemisch-synthetische Pestizide bewirtschaftet wird, bringt also auch bessere Luft in die eigene Umgebung! Bio ist in vielerlei Hinsicht gesünder. In Biolebensmitteln stecken bis zu 69 % mehr Antioxidantien, wie eine Studie der Universität Newcastle beweist. Das bedeutet einen enormen Mehrwert für unser Immunsystem.

#GoodFoodGoodFarming

Oktober ist der Aktionsmonat für gutes und nahrhaftes Essen. Die EU-weite Kampagne #GoodFoodGoodFarming fordert von der Politik die Regionalisierung der Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln, mehr Perspektiven für junge Menschen in der Landwirtschaft und setzt sich für eine nachhaltige Landwirtschaft und gesunde Ökosysteme ein. In den letzten zehn Jahren musste ein Drittel aller Bäuerinnen und Bauern in Europa den landwirtschaftlichen Betrieb aufgeben. Die Klimakrise und Umweltzerstörung, der Verlust ländlicher Strukturen und der Kampf für Ernährungssouveränität machen deutlich, dass wir unseren Umgang mit Land, Saatgut, Lebensmittelproduzent*innen, Tieren und Nahrungsmitteln verändern müssen.

Der Einkauf bei regionalen Biobäuerinnen und -bauern ist also ein wesentlicher Schritt von Konsument*innen, um nachhaltige Landwirtschaft zu fördern und gleichzeitig die Gewissheit zu haben, gut mit Lebensmitteln versorgt zu sein.

Weitere Informationen

Bezugsquellen für regionale Einkaufsmöglichkeiten

DIE UMWELTBERATUNG hat Links für regionale Einkaufsmöglichkeiten am Markt, ab Hof oder online in allen Bundesländern zusammengestellt.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen