www.umweltberatung.at

Reparaturfestival: staunen und mitmachen am 5. Oktober

Medieninformation: Das Reparaturnetzwerk feiert den 20. Geburtstag und lädt zum Reparaturfestival in den 48er-Tandler ein!

20-Jahre-RNW  Sujet

20 Jahre Reparaturnetzwerk, das gehört gefeiert! Beim Reparaturfestival bietet das Reparaturnetzwerk einen bunten Mix für Familien und Reparaturfreudige: eine Kleidertauschbörse, Wettbewerbe im Patschenflicken und Akkutauschen, Schaureparaturen von Profis, ein buntes Kinderprogramm, Reparaturworkshops und Upcycling-Workshops, in denen man selbst coole Designs aus alten Sachen machen kann. Werner Gruber mit seiner „Physik der Reparatur“ und viele weitere Aktionen locken Jung und Alt an. Das alles gibt’s bei freiem Eintritt am Samstag, 5. Oktober 2019 von 10 bis 17 Uhr im 48er-Tandler in Wien Margareten.

Das Reparaturnetzwerk veranstaltet zum 20-jährigen Jubiläum etwas Besonderes: Einen ganzen Tag lang wird sich beim Reparaturfestival alles um die Themen Reparatur und lange Nutzung von Produkten drehen. Der 48er-Tandler ist als moderner Secondhand-Markt der MA 48 der perfekte Ort dafür, die BesucherInnen können diese Themen dort hautnah erleben. „Das Reparaturnetzwerk lädt bei diesem Festival zum Anfassen und Mitmachen ein. Gemeinsam mit den BesucherInnen zu tüfteln, ist für unsere Netzwerksbetriebe die schönste Art, das 20-jährige Jubiläum zu begehen“, sagt DI (FH) Mag. Markus Piringer, Leiter des Projektes Reparaturnetzwerk von DIE UMWELTBERATUNG.

Schaureparaturen: von Profis lernen

Die Betriebe des Reparaturnetzwerks reparieren beinahe alles. Beim Reparaturfestival lassen sie sich dabei über die Schulter schauen. Ob Messer schärfen, Festplatte beim Computer tauschen oder WC-Spülkasten abdichten - die ZuschauerInnen holen sich bei diesen Schaureparaturen wertvolle Tipps fürs Nachmachen zuhause.

Kleider tauschen und individuell gestalten

Bei einer Kleidertauschbörse (12-14 Uhr) können die BesucherInnen weitergeben, woran sie sich selbst sattgesehen haben und ein neues Outfit mit nach Hause nehmen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, alte Kleidung neu aufzupeppen oder das zu flicken, was schon lange im Kleiderschrank darauf wartet.

Kreativität ausleben beim Upcycling

Ausgediente Küchenutensilien oder Verpackungsmaterial werden in einem Workshop zu einzigartigen Leuchten. Teile von Elektroaltgeräten verwandeln sich in den Händen der BesucherInnen zu stylischen Notizbüchern, Schmuck und Schlüsselanhängern. Alles selbstverständlich mit Unterstützung kreativer Profis.

Werner Grubers „Physik der Reparatur“

Planetariumsdirektor Werner Gruber hat für viele Vorgänge in unserem Alltag physikalische Erklärungen – für den perfekten Schweinsbraten genauso wie für das Reparieren. Beim Reparaturfestival wird er um 15 Uhr unterhaltsam und leicht verständlich aufzeigen welche Zusammenhänge zwischen Reparatur und Physik bestehen.

Selbst Hand anlegen

Bei Wettbewerben können die BesucherInnen zeigen, wer am schnellsten einen Patschen flickt, den Handyakku tauscht oder ein Loch im Holzfußboden ausbessert. Im Reparatur Café „schraube14“ (10-12 Uhr) lernen die Gäste unter professioneller Anleitung, kleine Elektrogeräte selbst zu reparieren.

Secondhand-Angebot und Kinderprogramm der MA 48

Es gibt wohl kaum einen passenderen Ort für diese Veranstaltung als den 48er-Tandler, den Secondhand-Markt der MA 48. Die BesucherInnen können in entspannter Atmosphäre coole Vintage-Waren, Spielsachen, überprüfte Elektrogeräte, Kleidung, Sportwaren u.v.m. ergattern. Und auf die Jüngsten wartet ein buntes Kinderprogramm von den AbfallberaterInnen der MA 48.

20 Jahre Reparaturnetzwerk: Vieles wiedergutgemacht

Das Reparaturnetzwerk hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1999 erfolgreich weiterentwickelt. Damals waren 23 Betriebe dabei, derzeit sind es rund 80 Netzwerksbetriebe, die sich aufs Reparieren spezialisiert haben. Sie führen jährlich ca. 50.000 Reparaturen durch und vermeiden damit rund 750 Tonnen Abfälle. „Vieles wiedergutgemacht“ lautet daher das Motto zum 20-jährigen Jubiläum.

Möbel, Lederwaren, Computer, Handys, Haushaltsgeräte, Fahrräder, Unterhaltungselektronik, Uhren und vieles mehr sind im Netzwerk in den besten Händen. Mit viel Know-how erledigen die Netzwerksbetriebe auch herausfordernde Reparaturfälle.

Das Projekt Reparaturnetzwerk Wien wird von Umweltstadträtin Ulli Sima, der MA 48 und der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22 unterstützt und von DIE UMWELTBERATUNG koordiniert.

Weitere Informationen

Reparaturfestival: Informationen zum Programm auf www.reparaturnetzwerk.at/reparaturfestival

Samstag, 5. Oktober 2019

10 bis 17 Uhr
Der Eintritt ist frei!

48er-Tandler

Siebenbrunnenfeldgasse 3
1050 Wien
Der 48er-Tandler ist barrierefrei zugänglich.

Anreise

  • S-Bahn: Station Matzleinsdorfer Platz
  • Straßenbahn: Linien 6, 18, 62 – Station Eichenstraße
  • Badner Bahn: Station Eichenstraße
  • Bus: 12A – Station Siebenbrunnenfeldgasse

Fahrradabstellmöglichkeiten sind vorhanden!

Das Reparaturfestival ist ein ÖkoEvent PLUS.

Auskunft zum Reparaturnetzwerk an der Hotline des Reparaturnetzwerks unter Tel. 01 803 32 32 - 22

Sabine Seidl
Sabine Seidl

DIin Sabine Seidl
DIE UMWELTBERATUNG

Telefon: 01 803 32 32 - 72
mobil: 0699 189 174 65
sabine.seidl@umweltberatung.at

Das Foto ist zur Verwendung freigegeben, wenn im Beitrag DIE UMWELTBERATUNG erwähnt und die Fotoquelle angeben wird. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein hochauflösendes Bild benötigen.

Presseaussendungen abonnieren

DIE UMWELTBERATUNG ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen