www.umweltberatung.at

Reparaturnetzwerk Wien: Reparieren erhält regionale Arbeitsplätze

Medieninformation: Reparieren statt Wegwerfen hält Arbeitsplätze und Wertschöpfung in der Region. 4. Juni 2020

Facebook
Fahrradreparatur

Die Corona-Pandemie hat weltweit eine Menge Jobs gekostet, auch in Wien sind viele Arbeitsplätze betroffen. Reparieren erhält Arbeitsplätze und belässt die Wertschöpfung in der Region. Aus ökologischer Sicht schneidet die Reparatur auch wesentlich besser ab als der Neukauf. Die rund 80 Betriebe im Reparaturnetzwerk Wien reparieren so gut wie alles -  vom Laptop bis zur Ledertasche. Infos dazu auf www.reparaturnetzwerk.at und an der Hotline 01 803 32 32 – 22.

Auch Reparaturbetriebe wurden durch die Ausgangsbeschränkungen hart getroffen. „Reparaturen wurden während der Ausgangssperre oft kurzerhand durch Neukauf in Online-Shops ersetzt. Dass künftig wieder weniger gekauft und mehr repariert wird, ist wichtig für die Umwelt, das Klima und die regionale Wirtschaft“, erklärt Markus Piringer von DIE UMWELTBERATUNG.

Reparieren hält Arbeitsplätze und Wertschöpfung in der Region

Wenn Haushaltsgeräte und Gebrauchsgegenstände über Online-Shops eingekauft werden, fließt der Großteil der Wertschöpfung aus der Region ab. Die Produkte werden in der Regel nicht in Österreich produziert, und auch die großen Online-Versandhandelsunternehmen sind internationale Unternehmen, die keine Steuern in Österreich zahlen. Hingegen bleibt bei einer Reparatur vor Ort die Wertschöpfung im Land.

Das Reparaturnetzwerk Wien hat dazu ein breites Angebot: Egal ob Fahrräder, Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Möbel, Handtaschen, Schneidwerkzeuge oder vieles mehr - im Reparaturnetzwerk Wien werden unterschiedlichste Reparatur-Nüsse geknackt. Die Suche nach Reparaturbetrieben ist einfach. Über die Service-Hotline 01 803 32 32 - 22 oder www.reparaturnetzwerk.at finden Interessierte rasch den passenden Reparaturbetrieb.

Geld und Know-how bleiben vor Ort

Wer Kaputtes in Betrieben des Reparaturnetzwerkes Wien reparieren lässt, statt etwas Neues zu kaufen, tut damit nicht nur der Umwelt und dem Klima einen Gefallen, sondern leistet auch einen Beitrag zum Erhalt von Arbeitsplätzen in der Region. Die Reparaturbetriebe gewährleisten zudem, dass wichtiges Reparatur-Knowhow auch für die Zukunft in der Region erhalten bleibt. Das ist mit ein Grund, warum das Reparaturnetzwerk Wien von der Wiener Umweltstadträtin, der MA 48 und der Stadt Wien - Umweltschutz unterstützt wird.

Das Reparaturnetzwerk Wien

Im Reparaturnetzwerk Wien bieten rund 80 Betriebe Reparaturdienstleistungen mit viel Know-how an: www.reparaturnetzwerk.at
Die Hotline des Reparaturnetzwerkes Wien, die DIE UMWELTBERATUNG betreut, ist unter 01 803 32 32 -22 erreichbar, und zwar Mo-Do 9:00-15:00 und Fr 9:00-12:00

Sabine Seidl
Sabine Seidl

DIin Sabine Seidl
DIE UMWELTBERATUNG

Telefon: 01 803 32 32 - 72
mobil: 0699 189 174 65
sabine.seidl@umweltberatung.at

Das Foto ist zur Verwendung freigegeben, wenn im Beitrag DIE UMWELTBERATUNG erwähnt und die Fotoquelle angeben wird. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein hochauflösendes Bild benötigen.

Presseaussendungen abonnieren

DIE UMWELTBERATUNG ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Stadt Wien - Umweltschutz.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen