www.umweltberatung.at

Säugetiere

Zu den Bewohnern der Stadt und unserer Gärten gehören auch Säugetiere. Igel zum Beispiel sind beliebt und nützlich. Maulwürfe sind weniger beliebt, erfüllen aber trotzdem viele nützliche Funktionen im Garten.

Facebook
Wildkaninchen mit Rose

Wenn es am Abend unter den Sträuchern raschelt, ist oft ein Igel am Werk. Er ist auf der Suche nach Schnecken und Raupen - diese stehen nämlich auf seinem Speiseplan ganz oben. Der Igel zählt zu den Nützlingen im Garten. Auch Maulwürfe leisten durch ihre Nahrungsvorlieben nützliche Dienste für Gärtner*innen. Und sie fressen keine Pflanzenwurzeln an, wie oft fälschlicherweise angenommen wird - das tun hingegen leider die Wühlmäuse. Wühlmäuse bauen keine Hügel, Maulwürfe aber schon - so kann man diese Tiere im Garten gut unterscheiden. 

Fledermäuse flattern an lauen Abenden durch die Stadt. Sie jagen gerne Nachtfalter und andere nachtaktive Insekten. In der Nacht blühende oder stark duftende Pflanzen locken Nachtfalter und damit auch Fledermäuse an.

In Wien leben viele weitere Säugetiere wie Ziesel, Feldhamster, Füchse und Dachse.

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen