Schmetterlinge – Zauber der Natur

51 Prozent der Tagfalter stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Tiere. Im Schmetterlingsposter gibt es deshalb Tipps zur Förderung der Schmetterlinge im Garten.

Schwalbenschwanz-die-umweltberatung-sSeidl-web

Auf dem Poster „Schmetterlinge – Zauber der Natur“ sind 28 Schmetterlingsarten mit zum Teil ungewöhnlichen Namen abgebildet - vom Admiral bis zum Waldportier. Das Poster regt zu Naturbeobachtungen und zur schmetterlingsfreundlichen Gestaltung und Pflege des Gartens an.

Maßnahmen zur Förderung der Schmetterlinge

  • Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel
  • Gartengestaltung mit vielfältiger Pflanzenmischung - in einer bunt gemischten Wiese leben bis zu 50 Schmetterlingsarten, in eintönigen Rasenflächen höchstens drei
  • ein "wildes Eck" im Garten stehen lassen, z. B. mit Brennnesseln, denn diese sind für die Raupen von über 50 Schmetterlingsarten ein gefundenes Fressen

Weitere Informationen

Download Poster: Schmetterlinge - Zauber der Natur

Bestellung des Posters im Online-Shop

Link: www.umweltberatung.at/schmetterlinge

Das Poster „Schmetterlinge – Zauber der Natur“ konnte mit finanzieller Unterstützung der Wiener Umweltanwaltschaft und des Schmetterlinghauses im Burggarten neu aufgelegt werden.

Das Gütesiegel "biologisch gärtnern" zeichnet Pflanzenschutzmittel, Dünger und Substrate für den Haus- und Kleingartenbereich nach biologischen Kriterien aus, siehe www.biologisch-gaertnern.at/produkte

Beobachten Sie bei Ihren Ausflügen, Bergtouren, Picknicks oder auch ganz einfach im Garten die Natur mit offenen Augen und melden Sie Ihre Schmetterlings-Sichtungen auf www.naturbeobachtung.at.

Melden Sie Ihren blumenreichen Garten auf www.naturverbindet.at

NABU: Dramatisches Insektensterben. Rückgang um 80 Prozent in Teilen Deutschlands

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG

+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at
www.umweltberatung.at