www.umweltberatung.at

So locken Sie Schmetterlinge an

Sträucher und Stauden bieten Schmetterlingen Nahrung, Schutz und Unterschlupf.

Kaisermantel

Blühende Sträucher, Wildblumen und Kräuter locken Schmetterlinge an. Doch Schmetterlinge brauchen neben einem reichlichen Nektarangebot auch Futterpflanzen für ihre Raupen. Die Brennnessel etwa ist eine beliebte Raupenpflanze für das Tagpfauenauge, den Distelfalter, den Admiral oder das Landkärtchen.

Lassen Sie ein wildes Eck stehen und denken Sie daran, Ihren Garten biologisch zu bewirtschaften! Wenn Sie nicht die gesamte Fläche auf einmal mähen, finden Tiere auch im frisch gemähten Garten einen Rückzugsort.

Auch auf dem Balkon können Schmetterlinge unterstützt werden. Wildpflanzen wachsen auch in Balkonkästen, Kübeln oder Pflanzgefäßen auf der Terrasse. So helfen Sie auch Wildbienen und anderen Insekten in der Stadt.

Weitere Informationen

Beobachten Sie bei Ihren Ausflügen, Bergtouren, Picknicks oder auch ganz einfach im Garten die Natur mit offenen Augen und melden Sie Ihre Schmetterlings-Sichtungen auf www.naturbeobachtung.at.

Welche Schmetterlinge in Wien geschützt sind, erfahren Sie hier

Melden Sie Ihren blumenreichen Garten auf www.naturverbindet.at

Tipps zum Bau einer Schmetterlingsspirale finden sie beim NABU

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen