feuchtuecher_die-umweltberatung

Po-Pflege mit Chemie: Feuchttücher im Test

Viel Chemie und Probleme beim Entsorgen: Die Umweltberatung hat im Auftrag des Konsumentenschutzes der AK OÖ Feuchttücher auf ihre Inhaltsstoffe geprüft.

Nachhaltiger Konsum

Handy-laden_12880325_chris32m-Fotolia-com

Tipps zum richtigen Laden Ihrer Handy-Akkus

Viele von uns pflegen ihre Akkus nach längst veralteten Anleitungen. Dabei sind die heutigen Akkus viel weniger fehleranfällig als wir denken und funktionieren bei richtiger Behandlung 3-5 Jahre.

Nachhaltiger Konsum

Farbige-Mikrofasertuecher_Sandra-Papes_dieumweltberatung_4.JPG

Frühlingsputz - effizient und ökologisch

Der Frühling steht vor der Tür und weckt in den meisten von uns den Putzdrang. Mit ökologischen Mitteln rücken Sie dem Schmutz effizient zuleibe. Hier finden Sie die fünf wichtigsten Tipps für einen erfolgreichen Putzeinsatz, der Ihre Gesundheit schont.

Chemie

Bueromessung

Gesunde Raumluft - der neue Leitfaden

Dicke Luft zuhause, im Klassenzimmer oder im Büro? Mit einfachen Maßnahmen sorgen Sie für angenehme, frische Raumluft. Der neue Leitfaden der Plattform MeineRaumluft.at unterstützt Sie dabei.
 

Aktuell

Mayonnaise_uckyo_Fotolia_160891400-quer

Lausmittel aus der Küche

Platsch, eine Portion Mayonnaise auf den Kopf, einwirken lassen und dann mit dem Läusekamm die Haare penibelst durchforsten - so sieht effiziente und gesundheitsschonende Bekämpfung der Kopfläuse aus!

Nachhaltiger Konsum

Trinkflaschen_Vanessa-Payerl_umweltberatung1.JPG

Wasser ist Leben – Treibstoff für unterwegs

Wenn Sie in der Früh das Haus verlassen, nehmen Sie natürlich Ihren Schlüssel mit. Aber haben Sie auch an eine volle Wasserflasche gedacht? Wasser ist mindestens genauso wichtig, denn es ist der Schlüssel für einen funktionierenden Körper.

Gesünder essen

gemuesebeetweb_lq

Biologisch gärtnern ohne Ausred'

247 ausgezeichnete Gartenprodukte - hier gibt's umweltverträgliche Pflanzenschutzmittel, Dünger, Fallensysteme und vieles mehr für Garten, Balkon und Fensterbank.

Grüner Daumen

Biene-auf-Astern2_Harald-Brugger_die-umweltberatung.JPG

Hol dir dein Bienenpickerl!

Der Spätfrost hat heuer viele Blüten zerstört, von denen sich die Bienen ernähren. Umso wichtiger ist es, die Bienen zu unterstützen: mit bunten Wildblumen und Kräutern am Fensterbankerl, köstlichen Bio-Lebensmitteln im Vorratsschrank und durch Weglassen von Insektiziden in Haushalt und Garten.

Chemie

Schimmel-Gindl-web

Die zehn häufigsten Schimmelirrtümer

Schimmel sollten Sie nicht ignorieren, denn er kann Ihre Gesundheit gefährden. Um Schimmel ranken sich viele Irrtümer - DIE UMWELTBERATUNG deckt sie auf und gibt Tipps zum Vorbeugen und Beseitigen von Schimmel.

Handyplatten-Gabriele_Homolka-dieumweltberatung-2

Jedes Handy eine Schatztruhe

Würden Sie einen Goldring einfach in den Mistkübel schmeißen? Wir auch nicht. Und weil in jedem Handy Gold und weitere Schätze stecken, heißt' s: möglichst lange verwenden und zum Schluss nicht wegschmeißen, sondern bei der Sammelstelle abgeben!

Nachhaltiger Konsum

Gefahrenzeichen_Harald-Brugger_die-umweltberatung-4.JPG

Klein, aber oho: Gefahrenpiktogramme

Was haben ein Totenkopf, ein Fisch, ein Baum und ein Rufzeichen gemeinsam? Sie sind Zeichen für die Gefährlichkeit von Produkten, die Chemikalien enthalten. Unser neues Poster gibt einen guten Überblick über die Gefahrenpiktogramme.

Chemie

GreenGimix-Sujet-Database

GreenGimix - Werbegeschenke mit Zukunft

Die GreenGimix Datenbank erleichtert die Suche nach langlebigen Streuartikeln, die eine ökologisch und sozial einwandfreie Alternative bieten. Ökologische Werbeartikel auf einem Klick!

schickes_Buero_Blumenbuero-Holland

Innenraumbegrünung im Büro

Zimmerpflanzen am Arbeitsplatz verbessern die Raumluft und haben positive Auswirkungen auf Wohlbefinden und Gesundheit.

Müllsammelstelle

Abfalltrennung im Betrieb

Österreichweite Adressen für regionalspezifische Informationen zur Abfalltrennung

weniger-mist-logo-aktuell-20sep07

Abfallvermeidungstipps: Initiative Natürlich weniger Mist

Wie Sie Abfälle vermeiden können, zeigt die Website der Initiative „Natürlich weniger Mist“ mit Wiener Beispielen aus der Praxis und Tipps für den Alltag.