www.umweltberatung.at

Vitamine warten jetzt am Wegesrand

Das Wildobst leuchtet im Herbst wunderschön an den Sträuchern und schmeckt auch köstlich. Sanddorn, Berberitzen und Gojibeeren versorgen uns mit Vitaminen - wer braucht da noch Superfood aus dem Supermarkt?

3_Sanddorn_UbjsP-Fotolia_26465881

Voll super, dass das Superfood gleich um die Ecke wächst! Vom Strauch genascht versorgen uns die Beeren mit Vitaminen, eingekocht oder getrocknet versüßen sie uns den Winter. Sie sind für alle kostenlos zu haben und schneiden gegenüber weit transportiertem Superfood aus dem Supermarkt ökologisch spitzenmäßig ab.

Lassen Sie weitgereiste Cranberries aus Canada oder Gojibeeren aus China links liegen und naschen Sie frisch vom Strauch, denn da liefern die Früchte die meisten Vitamine! Berberitzen, Sanddorn und Bocksdorn - die heimische Gojibeere - sind einfach zu erkennen, wer Hilfe braucht, ist mit einem guten Pflanzenführer auf der sicheren Seite.

Vitamine auf Vorrat

Berberitzen eignen sich für würzige Reisgerichte, Sanddorn spendet als Saft Vitamine für´s Immunsystem und Gojibeeren schmecken getrocknet im Müsli. Köstliche Rezepte und Tipps zum Ernten und Haltbarmachen finden Sie in unserer Broschüre Wilde Sachen zum Selbermachen. Oder Sie holen sich auf unserer Rezepteseite Anregungen, zum Beispiel für Sanddorn-Kürbiscremesuppe oder Sanddorn-Quittenkonfekt.  

Im Garten ist Anfang November eine gute Zeit, Sträucher zu setzen. Wildobststräucher bringen nicht nur Superfood für Sie selbst, sondern auch Futter für Vögel und Nützlinge in den Garten. Einen guten Überblick über heimische Sträucher bietet unser Poster Lebensraum Hecken.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG

+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at
www.umweltberatung.at