Gütesiegel „biologisch gärtnern“ für einen rundum gesunden Garten

Biologisch gärtnern bedeutet auf Pestizide und chemisch-synthetische Mittel zu verzichten. Das Gütesiegel „biologisch gärtnern“ zeichnet Pflanzenschutzmittel, Dünger und Substrate für den Haus- und Kleingartenbereich nach biologischen Kriterien aus.

biologischgaertnern_rgb

Auf direktem Weg zum Biogarten

Pflanzenstärkungsmittel, organische Dünger und torffreie Erde sind in einem Biogarten daheim. Im Ernstfall stehen biologische Pflanzenschutzmittel zur Verfügung. Das Projektteam „biologisch gärtnern“ vergibt das Gütesiegel und bietet eine Produktdatenbank nach Anbieterfirmen, Wirkstoffen, Schädlingsarten und Pflanzenkulturen.

Informieren Sie sich, wo Sie Biopflanzen und Biosaatgut erwerben können.

Der regelmäßige Wechsel von Pflanzensorten am selben Standort dient zur Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit. Mischkulturen machen einen Garten robust und haben positive Effekte auf die Pflanzengesellschaften.

Die Wahl torffreier Blumenerde fördert den Erhalt von sensiblen Hochmooren. Ein naturnaher Garten ist ein Garten im biologischen Gleichgewicht. Tritt trotzdem Nährstoffmangel auf, schafft organischer Dünger Abhilfe. Mulchen dient der Bodenverbesserung

Der Einkaufsratgeber für Gartenprodukte unterstützt Sie bei der Auswahl von Gartengeräten, Naturschutzprodukten und Gartenzubehör. Nisthilfen und Nützlingshäuser können Sie entweder selbst bauen oder käuflich erwerben.

Hintergrundinformationen

  • Details zu den Kriterien des Gütezeichens „biologisch gärtnern“ siehe
    Pflanzenschutz
    Dünger und Substrate
  • Die Projektinformation zum Gützeichen „biologisch gärtnern“ finden sie hier.
  • Interessierte Firmen und Gartenorganisationen können sich mit den Downloads und dem Medienecho über die Relevanz des Gütezeichens informieren.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG

+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at
www.umweltberatung.at

biologischgaertnern_rgb

„biologisch gärtnern“ - Produktdatenbank

In der Produktdatenbank finden Sie alle mit dem Gütesiegel „biologisch gärtnern“ ausgezeichneten Produkte. Diese Produkte sind in Österreich für den Haus- und Kleingarten zugelassen und wurden von den Anbietern für das Gütezeichen angemeldet.

VitaliySinkevich_Fotolia3034765

Der Boden: Fundament des Gartens

Der Boden ist ein komplexes Ökosystem. Fruchtbare Böden haben viele Funktionen und bilden die Grundlage gesunden Pflanzenwachstums.

gemuesebeetweb_lq

Naturnahe Gartenbewirtschaftung

Der Garten ist nicht nur Erholungsraum und Vitaminspender, er bildet auch ein wertvolles Rückzugsgebiet für viele Tier- und Pflanzenarten. Eine gute Bewirtschaftung nimmt deshalb Rücksicht auf alle Facetten des Gartens.

BlumevonManfredPendl

Gärtnern Sie nachhaltig - für den Klimaschutz

Erfreuen Sie sich an der Gartengestaltung und Gartenpflege mit klimafreundlichen Produkten und Maßnahmen. Für viele Menschen ist das Gärtnern mehr als nur ein Hobby, es ist eine Leidenschaft. In Österreich boomt der Gartenbereich und auch die Nachfrage an Gartenprodukten steigt.

P1030085.JPG

Bezugsquellen von Bio-Saatgut und -Jungpflanzen

Das vielfältige Angebot an Biosamen und Jungpflanzen reicht von Gemüse und Kräutern über Wiesenmischungen und Wildblumen bis hin zu Gehölzen und Blumenzwiebeln. Wiesenmischungen werden für individuelle Anforderungen und verschiedene Standorte zusammengestellt.

Erdenstapel

Blütenpracht aus torffreier Erde

In Österreich wird jährlich viel Torf für Gärten, Blumenkisterl und in Pflanzenzucht-Betrieben verbraucht. Dabei bietet der Fachhandel auch hochwertige Pflanzenerden, die keinen Torf enthalten.

2016-06-15_Brigitte-Prassel_die-umweltberatung15.JPG

Bezugsquellen für Nistkästen und Nützlingshäuser

Nisthilfen und Nützlingshäuser gibt es fertig zu kaufen. DIE UMWELTBERATUNG hat die Einkaufsadressen dafür zusammengestellt.

mulchimsalat_hekele

Mulchen – Schutz des Bodens

In der Natur bildet sich von selbst eine Mulchschicht, zum Beispiel durch abgestorbenes Laub im Wald. Im Garten kann man diesen natürlichen Prozess zur Bodenverbesserung anwenden.

Saatgut_gHuefing-neu

Zweite Ernte - Saatgut selbst vermehren

Das Wertvollste an der Pflanze landet oftmals im Mist! Dabei kann Saatgut ganz einfach selbst geerntet werden. Im nächsten Jahr säen wir stolz unser eigenes Saatgut und brauchen nichts zu kaufen! Außerdem haben wir auch etwas zum Tauschen und Herschenken.

Jauchefaesser_GerdaHuefing

Wie wirken Pflanzenpflegemittel?

Neben den im Handel erhältlichen Produkten können auch viele selbst gemachte Pflanzenpflegemittel zur Vorbeugung und Stärkung der Pflanzen eingesetzt werden.

bio-gemuesepflanzen_gerda_huefing_web

Bodenuntersuchung

Gesunder Boden und gute Versorgung mit Nährstoffen sind Grundlage für das üppige Gedeihen von Gemüse, Kräutern und anderen Gartenpflanzen.

normal_GABOub2003-05-28UedlGemuesegarten

Die Küchenrolle zur Anzucht für Jungpflanzen

Ob Klopapierrollen, Eierkartons, Jogurtbecher oder aufgeschnittene Tetra Paks - dieser „Abfall“ kann als Anzuchtgefäß für Ihr Gemüse oder Ihre Blumen verwendet werden. So sparen Sie Geld und vermeiden Abfall.

Werkzeugweb02_lq

Schonende Bodenbearbeitung

Bodenbearbeitung bereitet den Gartenboden für die Bepflanzung oder Aussaat vor. Das soll behutsam geschehen, ohne Bodenleben und Bodenstruktur zu schädigen.

Seebacher_handerderegenwurm_web

Düngung: Bio-Kost für Boden und Pflanzen

Organischer Dünger, Kompost und Gründüngung sorgt für Gemüse mit bestem Geschmack und lässt die Blumen in voller Pracht erstrahlen.