Gütesiegel „biologisch gärtnern“ für einen rundum gesunden Garten

Biologisch gärtnern bedeutet auf Pestizide und chemisch-synthetische Mittel zu verzichten. Das Gütesiegel „biologisch gärtnern“ zeichnet Pflanzenschutzmittel, Dünger und Substrate für den Haus- und Kleingartenbereich nach biologischen Kriterien aus.

biologischgaertnern_rgb

Auf direktem Weg zum Biogarten

Pflanzenstärkungsmittel, organische Dünger und torffreie Erde sind in einem Biogarten daheim. Im Ernstfall stehen biologische Pflanzenschutzmittel zur Verfügung. Das Projektteam „biologisch gärtnern“ vergibt das Gütesiegel und bietet eine Produktdatenbank nach Anbieterfirmen, Wirkstoffen, Schädlingsarten und Pflanzenkulturen.

Informieren Sie sich, wo Sie Biopflanzen und Biosaatgut erwerben können.

Der regelmäßige Wechsel von Pflanzensorten am selben Standort dient zur Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit. Mischkulturen machen einen Garten robust und haben positive Effekte auf die Pflanzengesellschaften.

Die Wahl torffreier Blumenerde fördert den Erhalt von sensiblen Hochmooren. Ein naturnaher Garten ist ein Garten im biologischen Gleichgewicht. Tritt trotzdem Nährstoffmangel auf, schafft organischer Dünger Abhilfe. Mulchen dient der Bodenverbesserung

Der Einkaufsratgeber für Gartenprodukte unterstützt Sie bei der Auswahl von Gartengeräten, Naturschutzprodukten und Gartenzubehör. Nisthilfen und Nützlingshäuser können Sie entweder selbst bauen oder käuflich erwerben.

Hintergrundinformationen

  • Details zu den Kriterien des Gütezeichens „biologisch gärtnern“ siehe
    Pflanzenschutz
    Dünger und Substrate
  • Die Projektinformation zum Gützeichen „biologisch gärtnern“ finden sie hier.
  • Interessierte Firmen und Gartenorganisationen können sich mit den Downloads und dem Medienecho über die Relevanz des Gütezeichens informieren.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG

+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at
www.umweltberatung.at