Tierwohl in der Textilproduktion

In Wolle und Seide gehüllt oder auf Daunen gebettet? Tierschutz beginnt beim eigenen Konsum. Wer sich bewusst für mehr Tierwohl entscheidet, kann nachhaltig tiergerecht produzierte Textilien konsumieren.

Tierleid in der Textilindustrie ist Alltag. Es gibt allerdings Tierleid-freie Alternativen. Mit der Wahl auf vegane Kleidung, Bio-Wolle oder Gütesiegel für mehr Tierwohl lassen sich teils grausame und schmerzhafte Praktiken in der Herstellung von Textilfasern vermeiden. DIE UMWELTBERATUNG informiert und erleichtert die Suche nach Ökotextilien mit einer Suchmaske.

Logo Responsible Down

Textilgütesiegel für mehr Tierwohl

Gütesiegel kennzeichnen ökologisch und sozial produzierte Textilien. Hier finden Sie spezielle Gütesiegel, die das Tierwohl berücksichtigen.

Shops für mehr als nur Mode!

Ökologische Mode gibt´s in vielen Varianten: biologisch, fair, aus recycelten Materialien, vegan oder Second-Hand. Wo Sie diese Mode bekommen und welchen Kriterien sie entspricht, finden Sie weiter unten.

Wintermode

Grüne Sportmode – sozial, ökologisch und tierwohlgerecht

Sportkleidung muss jede Bewegung mitmachen, topmodisch aussehen und darf uns nicht zum Schwitzen bringen. Wir zeigen Ihnen Sportmode, bei der die ökologische und tierische Fairness nicht auf der Strecke bleiben.

Daune

Lieber nackt als in Wolle, Daune & Co?

"Lieber nackt als im Pelz" zeigen sich seit über 30 Jahren Promis. Doch angesichts der katastrophalen Bedingungen für die Tiere ist auch das Tragen von Wolle, Daune oder anderen tierischen Produkten zu hinterfragen. Hier finden Sie Hintergrundinformationen und den Link zu Ökomode als Alternative.

schafe1_dieumweltbeeratung_kdietrich

"Mäh! Määh! Määähr Bio-Wolle statt Kunstfaser und Tierleid."

Im Herbst beginnt die Kuschelzeit und wer es wirklich kuschelig mag, der setzt auf Pullover und Schal aus Bio-Wolle. Das vermeidet nicht nur Tierleid, sondern auch Mikroplastik aus Kunstfasertextilien. Wir haben die richtigen Adressen und Infos.

Wolldecke

Textilfasern im Porträt

Die Herstellung von Textilfasern hat Auswirkungen auf Menschen, Tiere und Umwelt. Holen Sie sich Informationen über positive Alternativen und probieren Sie auch Fasern, die Sie bis jetzt noch nicht an Ihre Haut gelassen haben.

Seidenbluse

Seide – zarte Faser von Raupen gesponnen

Seide ist eine tierische Faser. Die Art der Produktion hat unterschiedlich starke Auswirkungen für Tier und Mensch. Bei der Herstellung ökologischer Seide werden Tierwohlstandards berücksichtigt und gefährliche Chemikalienrückstände vermieden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen