www.umweltberatung.at

Tierwohl in der Keksdose!

Medieninformation: DIE UMWELTBERATUNG rät, Kekse selbst zu backen und damit gute Bedingungen für Mensch, Tier und Umwelt zu schaffen. 6. Dezember 2018

Schokokekse

Wir wünschen uns zu Weihnachten den Weltfrieden, schlemmen jedoch meist auf Kosten anderer. In gekauften Keksen stecken oft Schokolade aus Kinderarbeit, Palmöl aus dem Regenwald oder Eier aus enger Bodenhaltung. Besser schmeckt’s selbst gebacken mit besten Zutaten – weihnachtlicher Duft in der Wohnung inklusive! Rezepte dazu gibt es auf www.umweltberatung.at/rezepte.

Selber backen statt fertige Kekse zu kaufen, heißt auch selbst zu bestimmen, was reinkommt. In industriell hergestellten Keksen stecken oft Kinderarbeit, Tierleid, Farb- und andere Zusatzstoffe. Das lässt sich mit selbst gemachten Keksen leicht verhindern. „Mit feinen Bio-Zutaten Teig selbst herzustellen, ist günstig und erspart unerwünschte Zutaten, die in der herkömmlichen Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen und zu Unverträglichkeiten führen können“, erklärt Mag.a Michaela Knieli, Ernährungswissenschafterin von DIE UMWELTBERATUNG.

Für Mensch und Tier – am besten Bio!

Mit Butter und Eiern aus Biolandwirtschaft ist das Wohl der Tiere gesichert. Biofütterung und eine gute Haltung spiegeln sich auch in der Qualität wider. In Bio-Butter beispielsweise konnte ein höherer Anteil gesunder Omega-3-Fettsäuren nachgewiesen werden als in Butter aus konventioneller Landwirtschaft. Schokolade sollte immer aus fairem Handel sein. So ist garantiert, dass sie frei von Kinderarbeit ist und die ProduzentInnen gerecht entlohnt werden.

Mit neuer, verbesserter Rezeptur

Selber backen kann auch durchaus gesünder sein – ein bisschen weniger Zucker, ein Vollkornanteil im Mehl, weniger Fett und dafür mehr heimische Nüsse oder ein Rezept mit Haferflocken ausprobieren. Das sind kleine Änderungen, die die Kekse eine Spur gesünder machen. „Doch auch die besten Bio-Kekse haben das Potenzial sich in Hüftgold zu verwandeln. Maßvolles Naschen ist auch hier angesagt “, erklärt die Umweltberaterin.

Weitere Informationen

EUBPreyDez2009KekseHeidesandweb

DIE UMWELTBERATUNG hat über 1.000 Bio-Rezepte, darunter auch für köstliche Kekse: Auf www.umweltberatung.at/rezepte in das Stichwortfeld Keks eingeben und auf SUCHEN klicken, schon erscheinen Rezepte wie gefüllte Dinkelkekse, Nussaugen und auch Kekspudding zur Verwertung von Keksresten nach dem Fest.

Beratung zur ökologischen Ernährung an der Hotline von DIE UMWELTBERATUNG unter Tel. 01 803 32 32.

Sabine Seidl

DIin Sabine Seidl
DIE UMWELTBERATUNG

Telefon: 01 803 32 32 - 72
mobil: 0699 189 174 65
sabine.seidl@umweltberatung.at
www.umweltberatung.at

Das Foto ist zur Verwendung freigegeben, wenn im Beitrag DIE UMWELTBERATUNG erwähnt und die Fotoquelle angeben wird. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein hochauflösendes Bild benötigen.

Presseaussendungen abonnieren

DIE UMWELTBERATUNG ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.