www.umweltberatung.at

Topfengolatschen

Zubereitungszeit
120 Minuten
Rezept für
20 Stück
Saison
Frühling, Sommer, Herbst, Winter
Schlagworte
Hauptspeisen, Jause, Kinder, Süßspeise, Vegetarisch
Facebook
Topfengolatschen

Zutaten

Teig:

Fülle:

  • 250 g Topfen
  • 80 g Honig
  • 1 EL Sauerrahm oder Naturjoghurt
  • 40 g Butter
  • 1 cm Vanilleschote
  • 2 Dotter
  • 2 Eiklar
  • Saft der Zitrone
  • ev. Rosinen
  • 1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung

Die Mehle in einer großen Schüssel vermischen. Salz, Zucker, Eier, die geriebene Schale der Zitrone und flüssig erwärmte Butter unterrühren.

Germ einbröseln und mit dem lauwarmen Milch zu einem Germteig kneten. Etwa 45 Minuten an einem warmen Platz gehen lassen.

Für die Fülle die Eiklar zu Schnee schlagen. In einer seperaten Schüssel die Dotter cremig rühren, Topfen, Rahm, Honig, Zitronensaft, Rosinen und die Samen der Vanilleschote untermischen und den festen Eischnee unterheben.

Den Teig nochmals kurz durchkneten, in 4 Teile teilen und glatt ausrollen. ca. 10x10 cm große Quadrate schneiden, mit jeweils 1-2 EL Fülle bestreichen und die Ecken zu Golatschen falten. Die Ecken können mit etwas Ei bestrichen werden, dadurch halten sie besser zusammen.

Zum Schluss die Golatschen nochmals an der Oberfläche mit Ei bestreichen und bei ca. 180°C bei Heißluft goldbraun backen.

Tipp: Im Sommer können die Topfengolatschen noch zusätzlich mit frischem Obst, wie z.B. Marillen, Kirschen oder Himbeeren gefüllt werden!

Tipp: Bio ist besser - bevorzugen Sie beim Einkauf Bio-Produkte aus der Region.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Saisonale Rezepte

Rezepte der Saison - Kochen mit Genuss!

Rezeptideen für jede Jahreszeit:

WildeSachen-cover-web

Wilde Sachen zum Selbermachen

€  4,50 zzgl. Versandkosten
Saisonkalender

Poster Obst und Gemüse Saisonkalender

gratis zzgl. Versandkosten
Würzige Zutaten

5 x Würztipps für die fleischfreie Küche

Raffinierte Würze gibt fleischloser Kost einen intensiven Geschmack wie Fleisch. Mit ein paar kleinen Tricks zaubern Sie unglaubliches Aroma auf den Teller.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen