www.umweltberatung.at

1978-2018 – Umbrüche in der österreichischen Umweltbewegung

Im Rahmen der Reihe „Umbrüche“ der Wiener Volkshochschulen zum Gedenkjahr 2018 lädt DIE UMWELTBERATUNG zu einer Veranstaltung über die Entwicklung der Umweltbewegung seit Zwentendorf 1978 bis heute ein.

zwentendorf_25809578_blende-8_fotolia_umbruch_und_30-jahre

Eine Veranstaltung zum 30-jährigen Bestehen von DIE UMWELTBERATUNG.

Die Umweltbewegung von Zwentendorf ...

Die Volksabstimmung über das AKW Zwentendorf im Jahr 1978 war eine Initialzündung für die Umweltbewegung in Österreich. In der Folge bildeten sich Umweltorganisatonen und die grüne Partei. Auch DIE UMWELTBERATUNG wurde 1988 gegründet. Seitdem wurden viele ökologische Erfolge erzielt, wie die Bekämpfung von saurem Regen und des Ozonlochs, die Etablierung des ökologischen Landbaus oder der Ausbau erneuerbarer Energien. Umweltschutz ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

... bis heute

Trotz vieler Erfolge scheint Umweltschutz heute in der Krise zu stecken: Der Klimaschutz kommt nicht voran, ökologische Themen verschwinden von der politischen Agenda. In Österreich wurden die Grünen aus dem Nationalrat gewählt. Was bedeuten die historischen Bezugspunkte und die aktuellen Entwicklungen für die Umweltbewegung? Was sind die Zukunftsperspektiven?

Programm

Registrierung, Slide Show zur Einstimmung

16:30 Registrierung 

17:00 – 17:15 Begrüßung durch Herbert Schweiger, Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen und Karin Büchl-Krammerstätter, Leiterin der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22

17:15 – 17:45 Keynote Speeches:

  • Was hat Zwentendorf verändert? - Peter Weish, Umweltaktivist, Lehrbeauftragter für Umweltethik, Universität für Bodenkultur
  • Die Herausforderung: sozial-ökologischer Wandel in Zeiten von Krise und kapitalistischer Globalisierung - Ulrich Brand, Professor für Internationale Politik, Universität Wien

17:45 – 18:45 Podiumsdiskussion: Chancen und Perspektiven für die Umweltbewegung in der Zukunft mit

Josef Taucher, Wiener Landtagsabgeordneter und Gemeinderat
Christoph Chorherr, Wiener Landtagsabgeordneter und Gemeinderat
Leonore Gewessler, Geschäftsführerin von GLOBAL 2000
Kurt Langbein, Produzent und Regisseur


18:45 – 19:45 Sekt & Fingerfood, Anstoßen auf 30 Jahre DIE UMWELTBERATUNG

19:45 – 21:20 Filmvorführung: Zeit für Utopien

Moderation: Markus Piringer, DIE UMWELTBERATUNG

Dieses Event findet als ÖkoEvent PLUS statt. Wir planen, die Veranstaltung auch nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings auszurichten. Informationen darüber welche Maßnahmen für dafür getroffen haben, finden Sie in unserem Gästeinformationsblatt.

20. Sep. 2018, 17:00 - 21:30

1978-2018 – von Zwentendorf bis heute: Umbrüche in der österreichischen Umweltbewegung

Im Rahmen der Reihe „Umbrüche“ der Wiener Volkshochschulen zum Gedenkjahr 2018 werden die Geschichte und die Zukunft der Umweltbewegung diskutiert. Nach Vorträgen und einer Podiumsdiskussion klingt der Abend mit dem Film „Zeit für Utopien“ aus. DIE UMWELTBERATUNG feiert bei dieser Veranstaltung den 30. Geburtstag! Feiern Sie mit uns, wir freuen uns über Ihre Anmeldung!
ReferentInnen
Ulrich Brand, Leonore Gewessler, Kurt Langbein, Josef Taucher, Maria Vassilakou, Peter Weish
Ort
Dachsaal der Wiener Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien