www.umweltberatung.at

Biokennzeichnung - Bio oder Bioschmäh?

"Naturnah", "aus kontrolliertem Anbau" oder "ungespritzt"? Für KonsumentInnen ist es nicht einfach, Bio vom Bio-Schmäh zu unterscheiden.

Facebook
Himbeeren

Die korrekten Bezeichnungen für Bio-Produkte lauten:
aus (kontrolliert) biologischer Landwirtschaft (kbL)*
aus (kontrolliert) biologischem Anbau (kbA)*
aus (kontrolliert) biologischem Landbau (kbL) *

* statt "biologisch" kann auch "ökologisch" stehen, auch "biologisch-organisch" bzw. "biologisch-dynamisch" ist möglich und richtig.

Die Biokontrollnummer und/oder der Name der Kontrollstelle müssen in jedem Fall angegeben sein.
Biokontrollnummer z.B.: AT - BIO - 301
AT = für Österreich
BIO = Lebensmittel aus Biolandbau
301 = laufende Nummer der Kontrollstellen, in diesem Fall Austria Bio Garantie GmbH

Weiters können Bioprodukte noch folgende Zeichen aufweisen:
Bioverbandszeichen (z.B. BIO AUSTRIA, demeter, Erde & Saat, ...)
Handelsmarkenzeichen (z.B. ja! Natürlich, Natur Pur, Natur aktiv, Alnatura, ....)
Staatliches Biokontrollzeichen (AMA-Bio Gütesiegel)
Europäisches Biokontrollzeichen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen