www.umweltberatung.at

Curry-Chili-Wiesenhendl auf roten Linsen

Zubereitungszeit
120 Minuten
Rezept für
4
Saison
Herbst, Winter
Schlagworte
Hauptspeisen, Fleisch
Curry-Chilli-Wiesenhendl auf roten Linsen

Zutaten

  • 6-8 Stk. Hühnerteile (Flügerl, Keulen, Brustfleisch mit Haut etc.)
  • 1 TL Currypulver, 1/2 TL Paprika
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 2 kleine Schoten Chili "Lemon Drops"
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g rote Linsen
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Butter
  • 100 g gegarte Maroni
  • 2-3 kleine gelbe Paprika
  • 3-4 EL Pinienkerne
  • 1 Granatapfel
  • 120 g Fetakäse
  • 3 Zweige Minze, Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Hühnerteile kalt abwaschen und wieder trocken tupfen. Die Haut bei den Hühnerkeulen mit dem Messer knapp oberhalb des Gelenkknochens rundherum einschneiden. 

Für die Marinade Knoblauch schälen und fein hacken. Von den Chilis die Kerne entfernen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch, Curry, Paprikapulver, Pfeffer und Salz, Chilischoten und Öl in einer Schüssel verrühren und die Hühnerteile mit der Marinade einpinseln und gut durchziehen lassen.
Die Hühnerteile in einen Bräter geben und im auf 180°C vorgeheitzen Backrohr 70 bis 90 Minuten mit der Marinade auf unterer Schiene braten, dabei öfters mit Marinade/Bratensaft bepinseln bzw. begießen. Somit werden sie schön knusprig und bekommen eine schöne Farbe.
Währenddessen Schalotte und Knoblauch fein hacken und in wenig Butter glasig anschwitzen. Die Linsen waschen und zu den Schalotten geben und mit Flüssigkeit aufgießen, leicht köcheln lassen. Curry dazugeben.

Paprika in kleine Streifen schneiden, dazugeben und mitdünsten lassen. Immer wieder umrühren, gegebenenfalls noch etwas Flüssigkeit hinzugeben. Zum Schluss mit einer Gabel auflockern. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die Minze abbrausen, trockentupfen und klein zupfen bzw. hacken. Kurz vor Ende der Garzeit die Maroni zu den Linsen geben. Minze dazugeben und durchrühren. Vom Herd nehmen.

Die Granatapfelkerne vorsichtig mit einem Löffel herauslösen.
Die roten Linsen auf Teller verteilen. Den zerbröckeleten Feta darüberstreuen, Pinienkerne und Granatapfelkerne ebenso darauf verteilen und die knusprig gebratenen Chili-Hühnerkeulen darauf anrichten. Den Bratensaft leicht darüber laufen lassen.

Dieses Rezept stammt von Lukas Pfaffenholz.

Tipp: Bio ist besser - bevorzugen Sie beim Einkauf Bio-Produkte aus der Region.

checkliste

Checkliste für ein nachhaltiges Festessen

Auch beim Feiern lässt sich die Umwelt gut schützen. Unsere Checkliste hilft dabei.

Saisonale Rezepte

Rezepte der Saison - Kochen mit Genuss!

Rezeptideen für jede Jahreszeit:

WildeSachen-cover-web

Wilde Sachen zum Selbermachen

€  4,50 zzgl. Versandkosten
Saisonkalender

Poster Obst und Gemüse Saisonkalender

gratis zzgl. Versandkosten

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen