www.umweltberatung.at

Dachbegrünung: Vorteile für Mensch und Umwelt

Begrünte Dächer speichern Wasser, filtern Staub und Lärm und gleichen Temperaturunterschiede aus. Sie sind Ersatzlebensraum für Tiere und Pflanzen in der Stadt. Intensiv begrünte Dächer lassen sich wie ein Garten nutzen und steigern die Lebensqualität. 

dachgarten-in-wien-quelle-optigruen-web

Verbesserung der Wohnqualität

Ein begrüntes Dach wirkt sich positiv auf das Raumklima der darunter liegenden Wohnräume aus, denn die Verdunstungsleistung der Pflanzenschicht sorgt im Sommer für Kühlung. Im Winter hingegen wirkt der Gründachaufbau als Wärmedämmung. Das spart Energiekosten für die Heizung und schont die Umwelt.

Je nach Art der Dachbegrünung kann die Grünoase vielfältig genutzt werden: Auf intensiv begrünten Dächern können Sie ausspannen und Ihrem gärtnerischen Drang freien Lauf lassen; bei extensiv begrünten Dächern genießen Sie das jahreszeitliche Farbenspiel.

Schutzschicht für das Dach

Kiesdächer ohne Grün müssen oft nach 15 bis 20 Jahren saniert werden. Laut Verband für Bauwerksbegrünung verlängert sich die Lebensdauer des Flachdaches durch die Begrünung um mindestens 50 Prozent. Denn die Dachbegrünung schützt vor Temperaturschwankungen, Hagelschlag und aggressiven Abwässern.

Gut für Klima und Umwelt

Dachbegrünungen gleichen durch ihre Verdunstungsleistung die sommerliche Überhitzung in dicht verbauten Gebieten aus und machen das Stadtklima erträglicher. Sie speichern bis zu 90 % des Regenwassers und geben dieses erst nach und nach durch Verdunstung an die Umgebung ab. Besonders bei starken Regenfällen ist diese Funktion sehr wichtig, da so zu einer Entlastung der städtischen Kanalisation beigetragen wird.

Auch die Luftqualität wird aufgrund der natürlichen Verdunstung durch die Pflanzendecke erhöht, da die Luftfeuchtigkeit den Staub in der Luft und darin befindliche Schadstoffe bindet.

Lebensraum für Pflanzen und Tiere

Konventionelle Dächer sind monoton und für die Pflanzen- und Tierwelt nahezu wertlos. Jedes begrünte Dach ist ein Schritt gegen die zunehmende Versiegelung der Landschaft. Die extensive Begrünung schafft einen ökologischen Ausgleich, der für den Natur- und Artenschutz von großer Bedeutung ist. Begrünte Dächer können eine hohe Tier- und Pflanzenvielfalt aufweisen. So fand man bei einer wissenschaftlichen Erhebung auf Züricher Dächern im Jahr 2005 insgesamt 330 Pflanzenarten, was einem Viertel aller vorkommenden Pflanzenarten in der Stadt entspricht. Flugfähige Insekten wie Schmetterlinge und Wildbienen sowie zahlreiche Vogelarten, wie z. B. die Haubenlerche, finden auf begrünten Dächern einen neuen Lebensraum.

Weitere Informationen

Wissenswertes, Firmen und Beispiele für Dachbegrünungen

Informationen der Stadt Wien

GREENING CHECK - digitale Erstberatung des Innovationslabors GRÜNSTATTGRAU
Dieser unterstützt Sie bei technischen Fragen zur Machbarkeit beziehungweise Umsetzbarkeit von Bauwerksbegrünungen und Ihrer Begrünungsidee! Auf Wunsch kann anschließend auch eine persönliche Erstberatung vor Ort vereinbart werde

Das Innovationslabor für Bauwerksbegrünung bietet auch eine Erstberatung vor Ort an

Firmen für die Umsetzung von Dachbegrünungen finden Sie beim Verband für Bauwerksbegrünung