www.umweltberatung.at

Fruchtfolge

Unter Fruchtfolge versteht man die zeitliche Abfolge des Anbaus der verschiedenen Kulturpflanzen auf demselben Standort. Die richtige Abfolge ist wesentlicher Bestandteil im Naturgarten.

Facebook
Zwiebeln

Fruchtfolge:

  • dient der Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit
  • unterschiedlicher Nährstoffbedarf der angebauten Kulturpflanzen (Zusammensetzung des entnommenen Nährstoffcocktails und der benötigten Nährstoffmengen absolut)
  • unterschiedliche Durchwurzelungshorizonte (Flachwurzler – Tiefwurzler)
  • Schädlinge und Krankheiten sind auf bestimmte Pflanzenarten spezialisiert, jährlicher Fruchtfolge-Wechsel hemmt deren Ausbreitung
  • Entwicklung eines alljährlich gleichen, immer stärker werdenden Unkrautbesatzes auf derselben Anbaufläche ("Problemunkräuter") wird verhindert

Fruchtwechselschema

Arten aus der gleichen Pflanzenfamilie erst nach mindestens 3 Jahren wieder im selben Beet anbauen. Möglichkeit einer planbaren Fruchtfolge: Wechsel von Stark-, Mittel- und Schwachzehrern (Unterteilung der Gartenfläche in drei Bereiche, jährlicher Wechsel)

1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
Beet 1 Starkzehrer Mittelzehrer Schwachzehrer
Beet 2 Mittelzehrer Schwachzehrer Starkzehrer
Beet 3 Schwachzehrer Starkzehrer Mittelzehrer

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen