www.umweltberatung.at

Ostereierfarbe aus der Gewürzlade

Eierfarben sind nicht immer unbedenklich. DIE UMWELTBERATUNG hat Rezepte zum Eierfärben mit Gewürzen, Gemüse und Beeren.

Ostereier_dieumweltberatung_mKnieli_285629.JPG

Hartgekochte Bio-Eier in allen Farben dürfen auf keinem festlichen Ostertisch fehlen. Doch beim Färben der knallbunten Osterboten ist Vorsicht angebracht: Tests weisen in konventionellen Eierfarben teilweise gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe nach. Diese machen auch nicht an der Schale Halt, sondern dringen in das Ei ein und werden mitgegessen. DIE UMWELTBERATUNG empfiehlt deshalb natürliche Pflanzenfarbstoffe zum Eierfärben.

Färben mit Beeren, Gemüse und Gewürzen

Wie das Färben geht, erfahren Sie im Detail in unserem YouTube-Video, DIY Tutorial und Rezeptideen. Hier die Farben, die Sie erwarten können:

Tipp: Verwenden Sie fair gehandeltes Curcumapulver aus dem Weltladen! Unterschiedliche Farbvarianten lassen sich auch durch das Färben von weißen und braunen Eiern erzielen.

Schritt-für-Schritt Anleitung:
Ostereierfärben mit Farben aus der Natur

Egal ob weiß oder bunt - achten Sie auf die Null!

Die beste Wahl beim Eierkauf sind Eier mit der Null im Stempelaufdruck, denn die Null vor AT steht für biologische, österreichische Landwirtschaft. Das bedeutet Biofutter für die Hühner und reichlich Auslauf. Gentechnisch verändertes Futter und vorbeugende Antibiotikagaben sind streng verboten.

Natürlich bunt gelegt

Noch einfacher ist es, die Färbeprozedur an die Hühner auszulagern. Alte Hühnerrassen wie Maranhühner legen Eier gleich in verschiedenen Farben. Grün, rosa oder schokoladig gesprenkelt werden sie meist auf Bauernmärkten angeboten.

Naturfarben fix & fertig

Eine andere Möglichkeit, Eier natürlich zu färben, ist die Verwendung von fertigen Pflanzenauszügen. Diese erhalten Sie als Natureierfarben im Bioladen. Die Farben sind ähnlich einfach wie künstliche Eierfarben zu verwenden, sind jedoch nicht gesundheitsschädlich.

Weitere Informationen

Rezepte für übrig gebliebene Ostereier finden Sie auf:
www.umweltberatung.at/rezepte

Greenpeace testet jedes Jahr vor Ostern gefärbte Eier und Farben zum Selberfärben. Bei den fertig gefärbten Eiern gibt's 2019 Entwarnung. Aber bei den Farben zum Selberfärben sind im Handel noch etliche Produkte erhältlich, die gesundheitlich bedenklich sind. Infos finden Sie auf der Marktcheck-Seite von Greenpeace.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG

+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at
www.umweltberatung.at