www.umweltberatung.at

Recycling-Baumwolle

Ein Großteil der weltweit produzierten Textilien besteht aus Baumwolle, deren Produktion sehr ressourcenintensiv ist. Das Recycling von alter Baumwollstoffe spart große Mengen an Wasser, Pestiziden und erhält die angenehmen Eigenschaften dieser Faser. Noch besser als Recyclingstoff sind das möglichst lange Tragen der Textilien und kreatives Upcycling.

Facebook
Reyclingbaumwolle

Aus Alttextilien und Stoffabschnitten kann wieder Baumwolle gewonnen werden. Für das Recycling werden die Textilien nach Farbe sortiert, in kleine Fasern zerteilt und dann wieder zu neuem Garn versponnen. 

Recycelte Baumwolle hat die gleichen, guten Trageeigenschaften wie neue Baumwolle, die Fasern sind jedoch kürzer und haben eine unregelmäßige Oberfläche. Stoff aus Recyclingbaumwolle ist saugfähig, atmungsaktiv, waschbeständig aber knitteranfällig. Aufgrund der kürzeren Fasern ist er außerdem meist nicht mehr so strapazierfähig und reißfest. Meist werden die Fasern mit neuen, längeren Baumwollfasern vermischt und damit wird die Qualität des Stoffes verbessert.

Recycling oder Upcycling?

Recycling ist sinnvoll, denn es spart Wasser, Pestizide und Energie für den Anbau, und es werden dabei auch alte Stoffe verwertet, die möglicherweise im Müll gelandet wären. Das Recycling an sich verbraucht zwar weniger Wasser als die Neuproduktion, ist allerdings mit einem hohen Energieaufwand verbunden. Noch besser als Recycling ist es daher, ein T-Shirt so lange wie möglich zu tragen oder selbst ein Upcycling zu machen. Mit unseren DIY-Anleitungen ist vom T-Shirt-Garn bis zum Turnbeutel Upcycling einfach zu Hause möglich.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen