Shopping am Tablet zuhause

Beim Online-Shopping auf die Umwelt achten

Aktionen und Lockdown kurbeln den Online-Handel an. Wir geben Ihnen Tipps, was Sie vor, bei und nach dem Online-Shopping für den Umweltschutz tun können.

Nachhaltiger Konsum

Buntes Sujet

Wiener ÖkoEvents und Vereine siegreich beim Wettbewerb „nachhaltig gewinnen“

Ökologische Events bleiben in Wien weiterhin voll im Trend! Einige besonders nachhaltige Wiener Veranstalter*innen, die beim Wettbewerb „nachhaltig gewinnen!“ mitgemacht haben, freuen sich jetzt über ihre verdiente Auszeichnung. Unterstützt wurden sie bereits bei der Planung durch die ÖkoEvent Beratung der Stadt Wien.

Nachhaltiger Konsum

Fahrradreparatur

Besser leben – nichts verschwenden: 7 praktische Tipps Mist zu vermeiden

Reparieren, Tauschen, Teilen und Selbermachen hilft Müll zu vermeiden und die Umwelt zu schützen. Sieben Videos über Wiener Initiativen, bei denen man gemeinsam aktiv werden kann, werden auf www.wenigermist.at/7Initiativen vorgestellt.

Preisverleihung: Maximilian Wagner (RepaNet, Let’sFIXit Projektleiter), Wolfgang Neumann (Geschäftsführer Energy Globe Foundation)

Reparieren gewinnt: Let'sFIXit erhält den Energy Globe Wien

In den Let’sFIXit-Unterrichtsmaterialien sind vom Radlcheck über die Laptopwartung bis zur Fleckentfernung viele Tipps beschrieben, um Alltagsgegenstände instandzuhalten. Nun erhielt Let'sFIXit den Energy Globe Wien in der Kategorie Jugend, hurra! Die Unterrichtmaterialien stehen auf www.repanet.at/letsfixit zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Nachhaltiger Konsum

Flaschen, Getränkekarton, Dose

Einwegpfand ist gut, aber wo bleiben ambitionierte Mehrweg-Maßnahmen?

Wir begrüßen die für 1. Jänner 2025 festgelegte Einführung eines Pfands auf Einweg-Getränkeverpackungen. Denn Einweg-Pfand wirkt der Vermüllung der Natur entgegen und die Einweg-Abfälle können durch die sortenreine Erfassung auch besser recycelt werden. Schwere Mängel sehen wir aber bei der ebenfalls angekündigten Regelung für Mehrweg-Getränkeverpackungen.

Jausenbox mit Semmel und Gemüse

Essen retten - Klima schützen: Lebensmittelabfallvermeidung in der Schule

Weltweit werden von der Herstellung über den Verkauf bis zu den Kund*innen rund 30 % der genießbaren Lebensmittel weggeworfen. Rund die Hälfte davon fällt in privaten Haushalten an. Umso wichtiger ist es, dass schon Kinder und Jugendliche den Wert der Lebensmittel erkennen. Viele kreative Möglichkeiten können nun online nachgelesen werden.

Gänse auf der Weide

Beim Einkauf auf das Wohl der Tiere achten

Müssten wir unsere Daunen selber rupfen oder die Gans schlachten, würden wir wohl die Finger von Daunenjacken lassen und zu Martini Maroni braten. Unser Lebensstil erzeugt viel Tierleid. Wie sich das bei Lebensmitteln, Textilien und Kosmetik ganz einfach vermeiden lässt, zeigen wir auf www.umweltberatung.at/tierwohl.

Nachhaltiger Konsum

Thermostatventil am Heizkörper

Irrtum! 5 verbreitete Irrtümer beim Heizen

Hartnäckige Irrtümer betreffend das Heizen, kosten viel Energie und Geld und sind obendrein schlecht fürs Klima. Starten Sie also mit fundiertem Wissen zum Energiesparen in die Heizsaison - wir helfen dabei!

Rezeptesuchbild

Mit einem Klick zum klimafreundlichen Rezept

Auf unserer Website gibt es viele köstliche Gerichte, die einfach nachzukochen sind. Nach technischen Verbesserungen ist die Rezeptesuche auch am Handy sehr einfach - am besten gleich ausprobieren und ein Rezept für die nächste Mahlzeit aussuchen: www.umweltberatung.at/rezepte 

Sprechblasen als Symbol für Umweltbildung

Alles für den Unterricht

Ob Klimaschutz, Lebensmittelproduktion oder Reparatur und Ressourcenschonung - auf unserer Umweltbildungswebsite finden Lehrer*innen viele Unterlagen und Weiterbildungen für den Unterricht. Und bei der Weiterbildung zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen an Schulen im Oktober sind noch Plätze frei - am besten gleich anmelden!

Chilipflanze, Frucht und Samen

Jetzt das Saatgut vom Lieblingsgemüse sammeln

Das Geniale an der Sommerernte ist, dass sie auch im nächsten Jahr wieder Freude bringen kann. Wer jetzt die Samen von kräftigen und gesunden Pflanzen sammelt, genießt auch nächstes Jahr köstliches Bio-Gemüse. DIE UMWELTBEERATUNG hat Tipps dazu.

Grüner Daumen

Milchalternativen

Mehr Klimaschutz und Tierwohl am Teller: pflanzliche Milchalternativen

Klimaschutz und Tierwohl beim Essen? Das gelingt ganz einfach mit dem schrittweisen Austausch von tierischen Milchprodukten durch pflanzliche Alternativen. Diese Lebensmittel aus Sojabohnen, Nuss- und Getreidearten bieten eine große geschmackliche Vielfalt und laden zum Durchkosten ein.

Pastetchen mit Gemüse

Leckerbissen für ÖkoEvents

Schön, dass es sie wieder gibt, die Fachtagungen und Firmenfeiern. Und weil gutes Essen dabei die Stimmung hebt, sind auf www.oekoevent.at erfahrene Cateringbetriebe für umweltfreundliche, abfallarme ÖkoEvents gelistet. So ist es leicht, das passende Catering für die nächste Veranstaltung zu finden.

Sojabohnen neben Sojadrink

Pflanzliche Alternativen zur Milch

Unverträglichkeiten, Allergien oder die Liebe zu Tieren – es gibt viele Gründe Alternativen zu Kuhmilch und Milchprodukten zu verwenden. Wir zeigen Ihnen pflanzliche Alternativen aus Hafer, Soja, Erbsen & Co.

Wespe frisst Rollwespenlarve

Wespen sind nützlich!

Wespen zählen nicht gerade zu den beliebtesten Tieren. Sie hätten sich aber eigentlich einen besseren Ruf verdient, denn schließlich fressen sie jede Menge anderer Insekten und bestäuben Pflanzen. Wir geben Tipps zum friedlichen Miteinander.

Chemie