www.umweltberatung.at

Wärme zum Wohlfühlen – effizient heizen

4 Tipps für einen gesunden und klimaschonenden Lebensstil: So schaffen Sie Wärme zum Wohlfühlen

Thermostatventil beim Heizköper

TIPP 1: Raumtemperatur senken

Einsparung ohne Geld auszugeben, erreichen Sie durch das Absenken der Raumtemperatur. Die Senkung um 1°C spart bis zu 6 % Heizkosten.

  • Temperieren Sie Räume, die Sie seltener benutzen, niedriger. Dafür sind Thermostatköpfe praktisch. Diese schalten den Heizkörper automatisch aus, wenn Ihre Wunschtemperatur erreicht ist. 
  • Reduzieren Sie die Raumtemperatur nachts und bei längeren Abwesenheiten um ein paar Grade.

TIPP 2: Heizung warten und Heizkörper frei halten

  • Lassen Sie Ihre Heizung regelmäßig warten und von Ruß befreien, das spart bis zu 10 % Heizenergie.
  • Entlüften Sie die Heizkörper zu Beginn der Heizsaison und überprüfen Sie, ob die Thermostatköpfe funktionieren. Eine Anleitung dazu finden Sie auf unserer Website: Heizungscheck.
  • Befreien Sie Heizkörper und Thermostatköpfe! Denn Vorhänge, Verblendungen und andere Verbauungen verhindern, dass sich die Wärme im Raum gut verteilt.

TIPP 3: Fenster dichten

Viel Raumwärme geht durch undichte Fenster und Türen verloren.

  • Dichten Sie Ihre Fenster selbst mit Dichtungsbändern ab. Das kostet nicht viel und verringert die Zugluft. 
  • Hin und wieder sollten Sie Fenster einstellen lassen: Klemmen Sie ein Blatt Papier ins Fenster ein, und schließen sie es gut. Wenn Sie es leicht herausziehen können, wird es Zeit, die Fenster vom Profi wieder neu einstellen zu lassen

TIPP 4: Effizient Lüften

Auch beim Lüften können Sie 10 % bis 20 % der Heizkosten einsparen.

  • Lüften Sie mehrmals täglich, indem Sie die Fenster für ein paar Minuten ganz öffnen.
  • Nicht kippen! Gekippte Fenster sind schlecht für die Wände und den Energieverbrauch, weil die Mauern bei gekippten Fenstern stark auskühlen und es zu Schimmelbildung kommen kann.

Mehr Information dazu finden Sie in unseren Infoblättern: „Richtig Lüften" und „Schimmel"


Zahlen, Daten, Fakten

Die Heizung ist der größte Energieverbraucher im Haushalt, das Heizen macht rund 50 % der Haushaltsenergie aus. Das Energiesparpotenzial ist daher beim Heizen groß.

Treibhausgas-Einsparung pro Jahr durch richtiges Lüften und Temperaturabsenkung

Beispiel: ein 150 m2 großes Einfamilienhaus mit einer Gasheizung und HWB 50 kWh/m2a (Heizwärmebedarf)

  • Querlüften statt Kipplüften spart 10 % Heizenergie
  • Temperaturabsenkung um 1 Grad spart 6 % Energie.

Die Treibhausgas-Ersparnis durch diese Maßnahmen in kg CO2-eq (Kohlendioxid-Äquivalente) pro Jahr:

Maßnahme Treibhausgas-Ersparnis
Querlüften statt Kipplüftung 242 kg CO2-eq
Temperaturabsenkung um 1 °C 144,54 kg CO2-eq

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen