Design for Repairability

Im Projekt „Design for Repairability“ wurde eine Lehrveranstaltung für Reparierbarkeit und Langlebigkeit entwickelt und auf der Universität für Angewandte Kunst Wien erstmals durchgeführt. Begleitend wurde in der Öffentlichkeit durch Veranstaltungen Bewusstsein für die Wichtigkeit von reparierbaren und langlebigem Produktdesign geschaffen.

Sujet "Design for Repairability" mit Schultafel

DIE UMWELTBERATUNG entwickelte gemeinsam mit Peter Knobloch von der Universität für angewandte Kunst ein Lehrveranstaltungskonzept, das im Sommersemester 2022 erstmals auf der Universität für Angewandte Kunst Wien im Studienlehrgang Industrial Design durchgeführt wurde. Im Wintersemester 2022/23 wurde die Vorlesung ein weiteres Mal angeboten. Gespräche für eine dauerhafte Einführung der Lehrveranstaltung wurden geführt. Die theoretischen Vorlesungsteile sind durch Exkursionen, Reparaturworkshops und Gastvorträge aus Industrie und Wissenschaft ergänzt.

Interesse die Lehrveranstaltung auch an anderen Universitäten einzuführen?

Kontaktieren Sie das Projektteam und finden Sie hier auf dieser Seite die Unterlagen zum Download. 

Reparierbarkeit und Design für Langlebigkeit lehren

Für die Reparaturwende ist es unbedingt notwendig Reparierbarkeit und ein Verständnis für langlebiges Design zukünftigen Designer*innen zu vermitteln. Wie sollen sonst zukünftige Produkte besser gesignt und langlebiger sein? Aus diesem Grund ist im Rahmen dieses Projektes diese Lehrveranstaltung entwickelt worden mit dem Ziel sie dauerhaft ins Angebot der Angewandten aufzunehmen und andere Universitäten zu inspirieren ebenfalls diese oder ähnliche Vorlesungsformate einzuführen. Es können die Unterlagen gerne unter Angabe von Namensnennung Copyright Peter Knobloch nach CC BY 4.0 verwendet werden. Bei Interesse kontaktieren Sie das Projektteam, Peter Knobloch oder Elmar Schwarzlmüller. 

Design for Repairabiltiy öffentlich verfügbar machen

Nicht gerade auf der Uni inskribiert? Diese Vorlesung können Sie auch ganz ohne inskribiert zu sein online einsehen. 

Bewusstsein schaffen für „Design for Repairabilty“

Zur Bewusstseinsbildung in der Öffentlichkeit und bei Entscheidungsträgern gab es zwei Veranstaltungen : im März 2022 eine Online-Veranstaltung zum Thema Ausbildung und im September 2022 eine Veranstaltung im Rahmen der Vienna Design Week auf der Universität für Angewandte Kunst Wien. Peter Knobloch hat für die Wichtigkeit der Lehrveranstaltung und für das Thema zu sensibilisieren, ein Poster und einen Vortrag über die Lehrveranstaltung gehalten. 

Veranstaltung „Reparierbarkeit lernen. – Was braucht’s in der Ausbildung?“

In der Onlineveranstaltung „Reparierbarkeit lernen. - Was braucht’s in der Ausbildung?“ am 17. März 2022 wurde nach Vorträgen von hochkarätigen Vortragenden aus Österreich und Deutschland diskutiert, welche Veränderungen notwendig sind, um in der Ausbildung schon heute die Weichen für eine reparierbare Zukunft zu stellen.

Auf der Veranstaltungsseite können Sie die Veranstaltungsaufzeichnung ansehen und in den Folien der Vortragenden schmökern.

„Aufbruch zur Reparaturwende“ bei der Vienna Design Week

Am 19. September 2022 wurde diese Veranstaltung im Rahmen der Vienna Design Week auf der Universität für Angewandte Kunst Wien Interesse am Thema Reparatur durchgeführt. Schaureparaturen von und mit Betrieben des Wiener Reparaturnetzwerks waren ein voller Erfolg und in der Podiumsdiskussion wurde diskutiert, was noch fehlt und welche Schritte gesetzt werden müssen für eine Kehrtwende von der Wegwerfgesellschaft zur Reparaturgesellschaft. 

Auf der Veranstaltungsseite können Sie die Veranstaltung in Bildern nachsehen. 

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen